Viele Verbraucher fragen sich derzeit, ob die FFP2-Maskenpflicht auch Schutzmasken aus Stoff zulässt, die insbesondere von Kleidungsherstellern verkauft werden. Wir klären auf.

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)

Im Zuge der Pandemie haben etliche Firmen damit begonnen, eigene Schutzmasken herzustellen und zu vertreiben. Diese gesellen sich im Handel zu den Angeboten der etablierten Hersteller von Schutzausrüstung. Seit die Bund-Länder-Runde am 07. Januar eine FFP2-Maskenpflicht in geschlossenen Räumen verabschiedet hat, ist die Unsicherheit bei vielen Verbraucher aufgrund der Vielfalt an Angeboten groß. Welche Masken sind erlaubt und welche nicht? Wie sieht es mit den Stoffmasken aus, die äußerlich wie FFP2-Masken aussehen?

Welche FFP2-Masken sind erlaubt?

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) weist darauf hin, dass FFP2-Masken in Deutschland besondere Anforderungen erfüllen müssen. Unter anderem müssen sie nach der europäischen Norm EN 149:2001+A1:2009 zertifiziert sein. Masken mit der entsprechenden Zertifizierung tragen außerdem das CE-Kennzeichnen mit einer vierstelligen Prüfnummer. Darüber hinaus gelten in Deutschland KN95- und N95-Masken als gleichwertig. KN95-Masken erfüllen den chinesischen Standard GB2626-2006, N95-Masken die amerikanische Norm NIOSH-42CFR84. Die beiden Maskenarten dürfen gemäß den Vorgaben der Bundesregierung überall dort getragen werden, wo die FFP2-Maskenpflicht gilt.

Wie sieht es nun mit den FFP2-Stoffmasken aus?

Egal, aus welchem Material die FFP2-Masken gefertigt sind, sie müssen die oben genannten Standards erfüllen, um den Vorgaben der FFP2-Maskenpflicht zu genügen. Eine Maske, auf der weder die Norm EN 149:2001+A1:2009 (oder alternativ GB2626-2006 bzw. NIOSH-42CFR84) noch die CE-Kennzeichnung aufgedruckt sind, darf also nicht verwendet werden. Achten Sie beim Kauf daher auf die entsprechenden Kennzeichnungen und lassen Sie sich nicht von Bezeichnungen wie „echt“ oder „zertifiziert“ in die Irre führen, wenn dahinter keine echte Zertifizierung steckt.

Was bedeutet „NR“ und „R“ auf den Masken?

Auf den FFP2-Masken finden Sie in der Regel auch die Buchstaben „NR“ oder „R“. Diese geben Aufschluss darüber, ob die Masken zur einfachen (NR = not reusable) oder mehrmaligen (R = reusable) Verwendung gedacht sind.

Lesen Sie jetzt weiter: So kann man FFP2-Masken mehrfach verwenden

Lesen Sie mehr zum Thema

Maskenpflicht