Rund um das Spiel des SC Freiburg II gegen den SV Waldhof Mannheim hatte die Polizei alle Hände voll zu tun mit randalierenden Gruppen beider Lager.

Freiburg - Zu einigen Störungen durch Fangruppen beider Mannschaften ist es beim Spiel des SC Freiburg II gegen den SV Waldhof Mannheim gekommen. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, sollen schon vor dem Spiel der dritten Fußball-Liga 80 Freiburger Anhänger durch die Stadt gezogen sein und versucht haben, zu den Mannheimer Ultras in eine Gaststätte zu gelangen.

Eine Auseinandersetzung konnte laut Polizei knapp verhindert werden. Daraufhin kontrollierten die Beamten einige Fangruppen der Clubs. Dabei soll ein Polizist angegriffen und weitere Beamte beleidigt worden sein. 

Nach dem Spiel kam es außerhalb des Stadions zu weiteren Auseinandersetzungen. Neben verbalen Provokationen rissen die Mannheimer Fans auch einen Zaun einer Gaststätte ein. Eine Schlägerei konnte die Polizei verhindern. Dabei soll ein Mannheimer einen Polizisten angespuckt haben. 

Später am Samstagabend gingen in der Freiburger Innenstadt vermummte Freiburger Anhänger auf Mannheimer Fans los und bewarfen diese mit Flaschen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie mehr zum Thema

SV Waldhof Mannheim Polizei