Frisch Auf Göppingen feiert Auswärtssieg Auf Torwart Daniel Rebmann und die Abwehr ist Verlass

Starker Auftritt beim HC Erlangen: Frisch-Auf-Keeper  Daniel Rebmann sticht seine Gegenüber Nikolas  Katsigiannis und Carsten Lichtlein klar aus. Foto: Baumann
Starker Auftritt beim HC Erlangen: Frisch-Auf-Keeper Daniel Rebmann sticht seine Gegenüber Nikolas Katsigiannis und Carsten Lichtlein klar aus. Foto: Baumann

Nach dem verpatzten 0:8-Punkte-Auftakt robbt sich Frisch Auf Göppingen mit dem 26:23 beim HC Erlangen in der Handball-Bundesliga ans Mittelfeld ran. Die jüngste 6:2-Punkte-Serie soll an diesem Sonntag ausgebaut werden.

Sport: Jürgen Frey (jüf)

Nürnberg - Dass eine gute Abwehr in Verbindung mit einem starken Torwart im Handball mindestens die halbe Miete bedeutet, hat sich beim verdienten 26:23(14:12)-Auswärtssieg von Bundesligist Frisch Auf Göppingen beim HC Erlangen eindrucksvoll bestätigt. Keeper Daniel Rebmann zeigte 15 Paraden, hielt damit 41 Prozent der Bälle und stach seine Gegenüber Nikolas Katsigiannis und Carsten Lichtlein deutlich aus. „Wir haben richtig stark verteidigt, und ich kam in einen richtigen Flow“, sagte Matchwinner Rebmann – und ergänzte mit einem Strahlen: „Mit unglaublich großem Siegeswillen haben wir diesen extrem wichtigen Sieg eingefahren. Ich bin stolz auf das Team.“

Lesen Sie hier: Bisherige Sorgenkinder entscheiden Derby für Frisch Auf

Frisch Auf legte vor 3312 Zuschauern in der Arena in Nürnberg einen reifen und disziplinierten Auftritt hin. Einziges Manko wieder einmal: die schwache Chancenverwertung. „Wir haben es versäumt, die Partie früher zu entscheiden“, sagte Trainer Hartmut Mayerhoffer. Doch näher als auf zwei Tore ließ Frisch Auf nach seiner 20:15-Führung (43.) den Gegner nicht herankommen. Beim 25:21 (58.) war die Entscheidung gefallen. Beste Werfer für Frisch Auf waren Marcel Schiller (6/4), Nemanja Zelenovic (5), Tim Sörensen (4) und Tim Kneule (3). Ein Sonderlob verdiente sich Abwehrorganisator Jacob Bagersted.

Lesen Sie hier: Wie es bei Frisch Auf über die Saison hinaus weitergeht

Nach 6:2 Punkten in Serie möchte Frisch Auf nun seinen positiven Trend weiter fortsetzen. Die Chance besteht bereits an diesem Sonntag (16 Uhr): Dann kommen die Eulen Ludwigshafen in die EWS-Arena.

Aufstellungen

HC Erlangen: Lichtlein (23.-38. Minute), Katsigiannis; Sellin 7/4 Tore, Haaß 2, Kellner, Firnhaber 3, Ivic, Büdel 2, Bissel 1, Murawski, Schäffer 1, Metzner 6, Link, Minel 1, von Gruchalla.

Frisch Auf: Rebmann (1.-60.), Kastelic (bei einem 7m); Theilinger 2, Kneule 3, Heymann 1, Bagersted 1, Peric 3, Sörensen 4, Schiller 6/2, Rentschler, Predragovic (ne.), Hermann, Zelenovic 5, Kozina 1.

Unsere Empfehlung für Sie