Gegen FC Augsburg HSV-Torjäger Müller: Kreuzbandriss bei Torjubel

HSV-Profi Nicolai Müller verletzt sich beim Torjubel. Foto: dpa
HSV-Profi Nicolai Müller verletzt sich beim Torjubel. Foto: dpa

Auf den Jubel folgt die Ernüchterung: HSV-Profi Nicolai Müller hat sich bei seinem Torjubel am Samstag einen Kreuzbandriss zugezogen. Das bedeutet nun eine monatelange Pause für ihn.

Hamburg - HSV-Profi Nicolai Müller hat sich bei seinem Torjubel im Spiel gegen den FC Augsburg (1:0) einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen und fällt rund sieben Monate aus. Das teilte der Hamburger SV am Sonntag mit. „Was für ein Schock“, twitterte der Fußball-Bundesligist. Der 29-Jährige hatte sich beim Jubeln nach seinem Treffer in der achten Minute das Knie verdreht. Die Diagnose sei „ein schwerer Schlag zum Saisonstart und natürlich extrem bitter auch für Nicolai“, wurde HSV-Sportdirektor Jens Todt zitiert.




Unsere Empfehlung für Sie