Geld für Künstlerschaft Neue Stipendien für frischen Wind

Kostenlos wohnen am Schloss: Künstlerstipendien machen es möglich Foto: Lichtgut//Achim Zweygarth
Kostenlos wohnen am Schloss: Künstlerstipendien machen es möglich Foto: Lichtgut//Achim Zweygarth

Gute Nachricht für die Kulturschaffenden im Land. Sie können sich in den nächsten Wochen auf zahlreiche Stipendien bewerben. Wir verraten, wo es wie viel Geld gibt.

Kultur: Adrienne Braun (adr)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Das Publikum mag noch verhalten auf das Kulturangebot reagieren, Künstlerinnen und Künstlern können in den nächsten Wochen trotzdem neue Projekte in Angriff nehmen – dank mehrerer Stipendien, die ausgeschrieben wurden. Damit auch unter Corona-Bedingungen weiterhin produziert wird, hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ein Stipendium aufgelegt für Kulturschaffende aller Sparten. Es ist mit 3500 Euro dotiert und richtet sich an Künstler, die hauptberuflich tätig sind. Sie können sich bis zum 13. Oktober bewerben unter https://mwk-kunstfoerderung.de/stipendien. Dass der Bedarf groß ist, hat schon die erste Auflage des Stipendiums bewiesen: Im Juni wurden in einer ersten Runde 1930 Stipendien vergeben und künstlerische Vorhaben in Höhe von rund sieben Millionen Euro initiiert.

Auf der Solitude soll man sich sorgenfrei der Kunst widmen können

Auch die Akademie Schloss Solitude hat die nächste Bewerbungsrunde eingeläutet und vergibt 65 Stipendien an Kulturschaffende aller Disziplinen wie auch an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sie können sich für ein Aufenthaltsstipendium auf der Akademie bewerben, das zwischen sechs bis zwölf Monaten dauert. Mehr als 1600 Gäste waren bereits in der Stuttgarter Künstlerschmiede tätig, die zum Ziel hat, dass sich Kulturschaffende unter materiell und intellektuell guten Bedingungen einem Arbeitsvorhaben widmen können. Bewerbungen können bis 30. November online eingereicht werden unter https://application.akademie-solitude.de.

Damit es auch morgen noch Kultur im Land gibt

Künstlerinnen und Künstler, die ihren ersten Wohnsitz oder Arbeitsschwerpunkt in Baden-Württemberg haben oder lange im Land lebten, können sich auch noch bis zum 30. September bei der Kunststiftung Baden-Württemberg für Stipendien verschiedener Sparten bewerben. Sie sind mit bis zu 12 000 Euro dotiert und sollen die junge experimentelle Kunst- und Kulturszene im Land fördern. Deshalb liegt die Altersgrenze bei 35 Jahren, in begründeten Ausnahmefällen bei 40 Jahren. Informationen gibt es auf der Homepage der Kunststiftung.




Unsere Empfehlung für Sie