Gemmrigheim Autofahrer schanzt mit Wagen eine Böschung hinab

Von bpu 

Im Kreis Ludwigsburg hat sich Montagnacht ein schwerer Unfall ereignet. Ein 56-Jähriger war mit seinem Wagen von der Straße abgekommen. Er wurde schwer verletzt.

Der Fahrer wurde im Wagen eingeklemmt und musste von den Rettungskräften befreit werden. Foto: 7aktuell.de/F. Hessenauer 6 Bilder
Der Fahrer wurde im Wagen eingeklemmt und musste von den Rettungskräften befreit werden. Foto: 7aktuell.de/F. Hessenauer

Gemmrigheim - Ein 56-jähriger Autofahrer ist mit seinem Renault bei Gemmrigheim (Kreis Ludwigsburg) von der Straße abgekommen und eine Böschung hinabgestürzt. Er wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann am Montag gegen 0 Uhr auf der Kreisstraße von Ottmarsheim in Richtung Kirchheim am Neckar unterwegs und kam dabei aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach einem kurzen Stück im Grünstreifen geriet der Renault auf die dort beginnende Leitplanke und rutschte auf dieser etwa 100 Meter entlang, bis sich das Fahrzeug drehte und eine zirka drei Meter tiefe Böschung hinabstürzte, wo es auf der Seite zum Liegen kam.

Schwerverletzter wählt selbst den Notruf

Der 56-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, konnte laut Polizei aber noch selbst mit seinem Handy den Notruf wählen. Die Feuerwehr befreite ihn aus seinem Wagen. Der Rettungsdienst brachte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Das total demolierte Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Kreisstraße bis um 2 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde in diesem Zeitraum umgeleitet. Beim Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro.