Häusliche Gewalt in Bietigheim Sohn würgt Mutter mit Kabel

Die Polizei hat einen 17-Jährigen in Bietigheim aus der eigenen Wohnung verwiesen. Foto: dpa/Silas Stein
Die Polizei hat einen 17-Jährigen in Bietigheim aus der eigenen Wohnung verwiesen. Foto: dpa/Silas Stein

Am Montagnachmittag wird die Polizei zu einer Wohnung in Bietigheim-Bissingen gerufen, weil ein Streit zwischen einer Mutter und ihrem 17-jährigen Sohn eskaliert war.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bietigheim-Bissingen - Ein Teenager ist am Montag in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) aus nichtigem Anlass auf seine Mutter losgegangen. Wie die Polizei berichtet, war zwischen den beiden ein Streit entbrannt, im Verlauf der Auseinandersetzung soll der 17-Jährige die 45-Jährige geschlagen, getreten, in den Schwitzkasten genommen und mit einem Kabel gewürgt haben. Drüber hinaus bespuckte und beleidigte er sie.

Ein Angehöriger erstattete Anzeige bei der Polizei, der Jugendliche erhielt einen Wohnungsverweis. Er muss sich wegen schwerer Körperverletzung und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten, da Polizisten in seinem Zimmer Marihuana gefunden hatten.




Unsere Empfehlung für Sie