Handball-Bundesliga Personelle Neuigkeiten vom TVB Stuttgart und Frisch Auf Göppingen

Hartmut Mayerhoffer gibt bei Frisch Auf Göppingen auch nach Saisonende weiter die Richtung vor. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch
Hartmut Mayerhoffer gibt bei Frisch Auf Göppingen auch nach Saisonende weiter die Richtung vor. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch

Frisch Auf Göppingen hat wie erwartet den Vertrag mit Trainer Hartmut Mayerhoffer verlängert. Der TVB Stuttgart hat für die neue Saison einen Kreisläufer verpflichtet, schneller könnte ein Torwart kommen.

Sport: Jürgen Frey (jüf)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart/Göppingen - Die Anzeichen hatten sich schon länger verdichtet, jetzt ist es amtlich: Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen und Trainer Hartmut Mayerhoffer haben vor dem Heimspiel an diesem Sonntag (16 Uhr) gegen den THW Kiel in der mit 4000 Zuschauern bereits ausverkauften EWS-Arena den am Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2024 verlängert. Der 52-Jährige (seit 2018 bei Frisch Auf) bekommt von den Verantwortlichen die Chance, das Team weiterzuentwickeln mit Blick auf die Teilnahme am europäischen Geschäft. „Wir sind unheimlich froh und glücklich, dass Hartmut Mayerhoffer bei uns bleibt. Mit ihm hatten wir von Anfang an jemand gefunden, der wunderbar zu Frisch Auf passt. Wir haben noch einiges vor mit ihm“, sagte Geschäftsführer Gerd Hofele. „Die Zusammenarbeit mit der Mannschaft und mit allen im Verein macht großen Spaß. Diesen Weg wollen wir gemeinsam weitergehen. Es gibt noch viel Potenzial“, erkärte Mayerhoffer.

Holt der TVB Ivan Pesic?

Unterdessen hat Ligarivale TVB Stuttgart vor dem Heimspiel gegen die Füchse Berlin (Sonntag, 14 Uhr/Porsche-Arena) für die neue Saison den Schweden Oscar Bergendahl (26) vom dänischen Spitzenteam GOG Handbold verpflichtet. Der abwehrstarke Kreisläufer erhält in Stuttgart einen Dreijahresvertrag. Möglicherweise schon in der kommenden Woche könnte ein neuer Torwart zum TVB stoßen und die Mannschaft im Kampf aus dem Tabellenkeller unterstützen.

Nach Informationen unserer Redaktion zeigt der Club von Geschäftsführer Jürgen Schweikardt zumindest Interesse an Ivan Pesic. Der erfahrene Kroate (früher RK Zagreb, MKB Veszprem) spielte seit 2013 beim weißrussischen Champions-League-Teilnehmer HC Meshkov Brest, vor kurzem wurde sein Vertrag aufgelöst. Offiziell aus medizinischen Gründen (Rückenprobleme). Gerüchteweise wollte der Club aber auch Geld sparen, da in der Königsklasse ohnehin kein Weiterkommen mehr möglich ist. Für Pesic holte Brest den weißrussische Nationaltorhüter Viachaslau Saldatsenka vom rumänischen Erstligisten CSM Bacau. Nach der Runde wechselt Pesic nach Frankreich zum Spitzenteam HBC Nantes. Der 32-Jährige könnte dem TVB in der laufenden Runde zwischen den Pfosten helfen, für die neue Saison haben die Stuttgarter Handballer bereits Torwart Miljan Vujovic (RK Celje) verpflichtet.

Unsere Empfehlung für Sie