Harsche Kritik Radfahrer kommen an der Messe nicht weiter

Von Jacqueline Fritsch 

Wegen den Arbeiten an der U-6-Verlängerung gibt es rund um das Messegelände zahlreiche Baustellen. Das stellt Radler vor große Herausforderungen.

Monika Knopf und Christoph Herr vom  ADFC bei einer der  Baustellen am Messegelände, die   Fahrradfahrern den Weg erschweren Foto: Jacqueline Fritsch
Monika Knopf und Christoph Herr vom ADFC bei einer der Baustellen am Messegelände, die Fahrradfahrern den Weg erschweren Foto: Jacqueline Fritsch

Filder - Drei Kilometer Umweg musste Monika Knopf auf sich nehmen. „Mit dem Fahrrad kostet das natürlich Zeit“, sagt sie. Zeit, die sie sich zumindest teilweise hätte sparen können – wenn sie gewusst hätte, dass sie die Umleitung fahren muss. „Es ist nirgendwo irgendetwas beschildert“, sagt Knopf. Deshalb musste sie an der Messe, wo ihr der Weg wegen einer Baustelle versperrt war, wieder umdrehen, ein ganzes Stück zurück und dann außen rum nach Plieningen fahren. „An dieser Baustelle ist es immer Glückssache, ob man durchkommt oder nicht“, sagt Knopf empört.

Monika Knopf ist Mitglied der Ortsgruppe Filder des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) und fährt jede Woche dreimal von Stetten nach Plieningen oder in Richtung Esslingen – natürlich immer mit dem Fahrrad. Und das nicht zum Spaß: In Plieningen arbeitet sie zweimal pro Woche und in Esslingen geht sie ihre pflegebedürftige Mutter besuchen. Den Weg dorthin genießt die überzeugte Radfahrerin normalerweise. Dass sie sich dabei an der ein oder anderen Stelle immer wieder durchkämpfen muss, ist Monika Knopf gewohnt. Die Situation am Messegelände geht ihr allerdings zu weit. Das sieht auch Christoph Herr vom Kreisverband des ADFC so: „Sie tun hier alles dafür, dass man nicht nach Plieningen kommt.“

Für die Pedaleure gibt es eine Alternative

Eigentlich ist das Gebiet rund um die Messe gut mit Radwegen ausgestattet. Erst vor wenigen Jahren wurde gemeinsam mit dem ADFC entlang der Flughafenstraße ein neuer Radweg mit Beschilderungen geschaffen. Den können nun schon seit mehr als einem Jahr weder Radfahrer noch Fußgänger nutzen – denn dort arbeitet die SSB an der Verlängerung der Stadtbahnlinie U 6 zum Flughafen. Der Beginn der Bauarbeiten hat Monika Knopf damals überrascht. „Ich kam gerade mit einer Gruppe von 20 Leuten aus Plieningen und plötzlich war dort Baustelle“, erzählt sie. Viel zu oft passiere es, dass sie als Radfahrerin vor vollendeten Tatsachen steht. Von einer offiziellen Umleitung weiß sie bis heute nichts.

Kennen Sie schon unseren Newsletter Filderpost? Hier können Sie ihn kostenfrei abonnieren.

Birgit Kiefer, Sprecherin der SSB, sagt gegenüber unserer Zeitung, dass der Radverkehr zurzeit über die andere Seite der Flughafenstraße geleitet wird. Entsprechende Hinweisschilder hat Monika Knopf bisher nicht gefunden.

Es gibt aber noch eine andere Alternative – die ist zwar nicht als Umleitung, aber offiziell als Radweg nach Plieningen ausgeschildert. Dieser Weg führt an der Messehalle 10 vorbei und dann hinter der Messe entlang. Seit der Radweg an der Flughafenstraße gesperrt ist, nutzt Monika Knopf regelmäßig diese Strecke. Das Problem: Dort wird zurzeit die Stadtbahnhaltestelle „Messe West“ gebaut. Die Bauarbeiten haben Monika Knopf lange Zeit nicht gestört – klar ist an der Ampel zur Halle 10 vor allem morgens viel los und der neue Bordstein ist laut Knopf für ein Fahrrad viel zu hoch – aber für eine schnelle Radverbindung nach Plieningen nimmt sie das gerade noch in Kauf. Eines Morgens aber war auch der schmale Weg, der an der Baustelle entlangführt, dicht. „Und dann steht man da“, sagt Knopf. Laut ihrer Aussage ohne Vorwarnung, dass der Weg für eine gewisse Zeit nicht nutzbar ist und ohne Umleitungsvorschlag. „Als Ortskundiger kann man dann noch völlig illegal über Parkplätze und Schleichwege fahren“, sagt Knopf. Gerne macht sie das aber nicht. „Eine ganze Woche lang ging an dieser Stelle absolut nichts“, erzählt sie.

Im kommenden Jahr soll die Situation wieder besser werden

Dass die Baustelle dort an manchen Tagen den Weg versperrt und an anderen nicht, erklärt die SSB wie folgt: „Die Nord-Süd-Verbindung ist während der Bauarbeiten bis Weihnachten nur an Messetagen geöffnet.“ Eine Umleitung führe durch Echterdingen über die Esslinger Straße und dann über die Straße Lachenäcker, da wegen der U-6-Bauarbeiten auch der Radweg parallel zur B 27 gesperrt ist. Hinter der Messe geht es dann wie gewohnt nach Plieningen weiter. Laut SSB weisen sowohl an der Esslinger Straße als auch hinter der Messe Schilder auf diese Umleitung hin. Zu Monika Knopfs Enttäuschung aber eben nicht direkt an der Messehalle 10 oder eine Kreuzung vorher. Auch Christoph Herr ist mit der Situation nicht zufrieden: „Da will man überall den Radverkehr stärken und macht dann so etwas. Es denkt einfach keiner daran, dass es auch überörtliche Radfahrer gibt und dass die nicht nur zum Spaß fahren.“

Im kommenden Jahr soll sich die Situation an der Messe wieder verbessern. „Nach Abschluss der Arbeiten wird das Radwegenetz in seinen ursprünglichen Richtungsbeziehungen wieder vollständig hergestellt“, sagt Birgit Kiefer. So soll der Radweg an der Halle 10 von Mitte Januar an wieder nutzbar sein. Außerdem wird es dann auf beiden Seiten der neuen Haltestelle „Messe West“ einen Überweg für Fußgänger und Radfahrer geben. Der Radweg entlang der Flughafenstraße wird voraussichtlich von Herbst 2020 an wieder offen sein.




Unsere Empfehlung für Sie