Corona-Impfung Adresse im Impfausweis ändern

Wie ändert man Name und Adresse auf dem Impfpass? Foto: Marco Ritzki / shutterstock.com
Wie ändert man Name und Adresse auf dem Impfpass? Foto: Marco Ritzki / shutterstock.com

Der Impfausweis wird meist mit den Erstimpfungen im Kindesalter ausgestellt und ist dann ein Leben lang gültig. Aber was ist, wenn man umzieht? Wie kann man die Adresse ändern?

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Im Moment ist der Impfpass ein sehr wichtiges Dokument, da er nicht nur als Nachweis für die Corona-Schutzimpfung dient, sondern auch als Zugangsberechtigung für etliche Bereiche des öffentlichen Lebens. Allerdings besitzen viele Menschen das Heftlein seit sie ein Kleinkind waren und haben die Adresse und eventuell auch den Nachnamen auf der Vorderseite nie geändert. Nun, da vollständig Geimpfte den Impfpass in der Öffentlichkeit am besten immer bei sich tragen, könnte das zum Problem werden, wenn im Ausweis eine andere Adresse steht.

Adresse und Name im Impfpass ändern

Zunächst einmal ist ein Impfpass kein amtliches Dokument wie der Reisepass oder der Personalausweis. Aus diesem Grund muss er nicht bei einer Behörde beantragt und kann sogar im Internet bestellt werden. Es gibt daher auch keinen amtlichen Prozess, um die Adresse oder den Namen im Impfausweis zu ändern, wie ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg unserer Zeitung mitteilte. Wer seine Adresse oder den Nachnamen ändern will, kann die alten Angaben einfach durchstreichen und darüber die richtigen eintragen. Ist kein Platz mehr für Änderungen, kann man sich einen neuen Impfausweis besorgen und die noch gültigen Impfungen vom Hausarzt übertragen lassen. Die neuesten Auflagen der Impfpässe enthalten sogar eine extra Seite für die Covid-19-Impfungen. Wo Sie einen neuen gelben Impfpass herbekommen, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Wie lange ist ein Impfpass gültig?

Grundsätzlich ist ein Impfpass ein Leben lang gültig. So werden auch die älteren weißen oder roten Impfpässe in Deutschland noch anerkannt. Allerdings gibt es internationale Unterschiede. So erkennen viele Länder, insbesondere solche mit Impfbestimmungen, nur die gelben Impfausweise nach den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an. Darüber hinaus müssen viele Impfungen regelmäßig aufgefrischt werden.

Lesen Sie jetzt weiter: Was sollte man nach der Corona-Impfung nicht tun?

Unsere Empfehlung für Sie