In Schleswig-Holstein Pferd verteidigt junge Reiterin gegen übergriffigen Mann

Von red/ dpa 

Eine 16-Jährige reitet nahe Neumünster mit ihrem Pferd durch den Wald, als sie plötzlich ein Mann am Oberschenkel anfasst. Zum Glück griff ihr Pferd beherzt ein. Der Mann wird von der Polizei nun gesucht.

Das Pferd der 16-Jährigen vertreibt den unbekannten Mann mit einem Biss in dessen Arm (Symbolbild). Foto: dpa/Uwe Anspach
Das Pferd der 16-Jährigen vertreibt den unbekannten Mann mit einem Biss in dessen Arm (Symbolbild). Foto: dpa/Uwe Anspach

Neumünster - Mit einem offenbar kräftigen Biss hat ein Pferd eine junge Reiterin laut Polizeibericht gegen einen übergriffigen Mann verteidigt.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ritt die 16-Jährige nahe Neumünster in Schleswig-Holstein einen im Wald gelegenen Trampelpfad entlang, als sie im Schritttempo einen Mann passierte. Als beide auf gleicher Höhe waren, packte er das Mädchen am Oberschenkel, wie es im Polizeibericht heißt. Trotz mehrfacher Aufforderung habe er die 16-Jährige nicht losgelassen. Erst als das Pferd dem Mann in den Arm biss, ließ der Mann mit einem Schrei von der Reiterin ab, so die Polizei - dann habe die Jugendliche davonreiten können.

Trotz einer relativ detaillierten Personenbeschreibung konnte der Mann zunächst nicht gefunden werden, wie ein Polizeisprecher am Freitag der Deutschen Presse-Agentur sagte. Man habe den Mann dort gesucht, ihn aber nicht finden können. Die Polizei bittet deshalb um Hinweise. Der Vorfall ereignete sich bereits am Dienstagabend.




Unsere Empfehlung für Sie