Sie waren zwischen 12 und 15 Jahre alt und hatten versucht, einen Fluss zu durchqueren: In der indonesischen Provinz West-Java sind elf Schüler bei einem Schulausflug ertrunken.

Jakarta - Bei einem Schulausflug in die freie Natur in der indonesischen Provinz West-Java sind elf Schüler ertrunken. Die Schüler im Alter zwischen 12 und 15 Jahren hatten versucht, einen Fluss zu durchqueren, wie ein Behördensprecher am Samstag mitteilte. Dabei seien sie von der Strömung mitgerissen worden.

Mehrere Lehrer wurden verletzt, als sie versuchten, ihre Schüler zu retten. „Suchtrupps haben die Opfer später stromabwärts entdeckt“, sagte der Sprecher. Insgesamt waren rund 150 Schüler zu dem Ausflug am Freitag im Bezirk Ciamis aufgebrochen.