Intelligenz angeboren oder nicht? Was der IQ wirklich bedeutet

Von Markus Reiter 

Test: IQ-Tests messen die Fähigkeit zu abstraktem Denken. Dazu gehören das räumliche Vorstellungsvermögen, das sprachliche Ausdrucksvermögen und die Denkgeschwindigkeit. Viele Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Intelligenz mit der Leistungsfähigkeit des Arbeitsgedächtnisses zusammenhängt.

Ergebnis: Aus den Tests ergibt sich der Intelligenzquotient. Der Durchschnitt wird immer mit dem Wert 100 definiert. Nach heutigem Wissensstand macht der Einfluss der Umwelt auf die Intelligenz bis zu 15 Punkte aus.

Aussagekraft: Die Aussagen über Erblichkeit beziehen sich auf Kollektive, nicht auf Individuen. Auch intelligente Eltern können minder-intelligente Kinder bekommen.

Unsere Empfehlung für Sie