Jugendlicher in Kirchheim schwer verletzt Brutal geschlagen und getreten

Von Nicole Rabus 

Weil er sich weigerte, anderen Jugendlichen einen von der Polizei als „Musikbox“ bezeichneten Gegenstand herauszugeben, wurde ein Jugendlicher in Kirchheim geschlagen und getreten als er schon am Boden lag.

Der 16-Jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa/Nicolas Armer
Der 16-Jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa/Nicolas Armer

Kirchheim - Am frühen Sonntag ist laut Polizei einem 16-Jährigen beim Freibad in Kirchheim (Kreis Esslingen) eine Musikbox geraubt worden. Der Jugendliche befand sich gegen 00.45 Uhr vor dem Eingang des Freibades Kirchheim und war in Begleitung eines 19-jährigen Bekannten.

Dort wurden die beiden Personen von einer Gruppe von vier Jugendlichen, in deren Begleitung sich auch eine weibliche Jugendliche befand, angesprochen. Zunächst wurde der 16-Jährige von einem 17-Jährigen nach Zigaretten gefragt und danach aufgefordert, seine in einer Bauchtasche mitgeführte Musikbox vorzuzeigen. Da er dies verweigerte, erhielt der Geschädigte durch den 17-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht.

Auf dem Boden liegend wurde weiter durch den Angreifer auf das Opfer eingeschlagen und eingetreten. Hierbei war auch noch eine bislang unbekannte männliche Person von der Gruppe beteiligt.

Im Anschluss raubte der 17-jährige Angreifer die Musikbox aus der Bauchtasche und flüchtete gemeinsam mit der Gruppe vom Tatort. Im Rahmen der Fahndung, an der mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren, konnte der 17- jährige Täter in der Umgebung festgenommen werden.

Das Opfer wurden mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf und der Identität der anderen Flüchtigen dauern noch an.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie