An diesem Donnerstag starten die deutschen Handballerinnen mit der Partie gegen Tschechien in die WM in Spanien. Wir stellen den Kader von Bundestrainer Henk Groener in einer Bildergalerie vor.

Sport: Jürgen Frey (jüf)

Stuttgart - Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen startet mit viel Optimismus in die Weltmeisterschaft in Spanien. „Wir sind in der Breite des Kaders homogener besetzt als bei der EM im vergangenen Jahr, und wir haben ein Team, das geschlossen ist. Alle Spielerinnen haben sich weiterentwickelt und gehen sehr positiv miteinander um. Das wird der Schlüssel zum Erfolg sein“, sagt Bundestrainer Henk Groener vor dem Auftaktspiel an diesem Donnerstag (18 Uhr/sportdeutschland.tv) gegen Tschechien.

Von einer Medaille spricht im deutschen Team niemand, dennoch ist die Sehnsucht groß, wieder in die Weltspitze vorzudringen. „Ich hoffe, dass wir ein Überraschungsteam sein können“, sagt Rückraumspielerin Emily Bölk, die sich mit Alina Grijseels die Rolle der Spielführerin teilt. Bölk ist eine von vier Spielerinnen im Kader, die bei ausländischen Vereinen unter Vertrag stehen. Die 23-Jährige spielt gemeinsam mit Linkshänderin Alicia Stolle bei Ferencvaros Budapest in Ungarn. Torhüterin Dinah Eckerle, die gebürtige Leonbergerin, verdient ihre Brötchen bei der dänischen Top-Mannschaft Team Esbjerg. Kreisläuferin Meike Schmelzer hat sich vor dieser Saison dem rumänischen Team CS Gloria 2018 Bistrita-Nasaud angeschlossen.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Silje Brons Petersen – „danisch dynamite“ fürs deutsche Team

Insgesamt acht Spielerinnen in Groeners Auswahl kommen in der Bundesliga für württembergische Clubs zum Einsatz. Für die SG BBM Bietigheim spielen Antje Lauenroth, Xenia Smits, Julia Maidhof und Luisa Schulze, die mit 111 Ländspielen erfahrenste Spielerin im DHB- Kader. Die Farben der TuS Metzingen vertreten Marlene Kalf (mit 217 Treffern Rekordtorschützin), die gebürtige Dänin Silje Brons Petersen und Lena Degenhardt. Die Sport-Union Neckarsulm ist mit der Ex-Dortmunderin Johanna Stockschläder bei der WM vertreten.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Luisa Schulze von der SG BBM im Porträt

Auch der DHB-Sportvorstand Axel Kromer ist ein Schwabe – und der blickt zuversichtlich auf die Titelkämpfe: „Wir glauben, dass die Mannschaft qualitativ gewachsen ist.“ Erste Aufschlüsse gibt bereits das Auftaktspiel an diesem Donnerstag gegen Tschechien.

Wir haben die Fotos von allen Nationalspielerinnen im WM-Kader von Bundestrainer Henk Groener. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

WM in Spanien

Vorrunde
Deutschland – Tschechien (2. Dezember, 18 Uhr), Slowakei – Deutschland (4. Dezember, 18 Uhr), Deutschland – Ungarn (6. Dezember, 20.30 Uhr). Die besten drei Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für die vier Hauptrundengruppen.

Hauptrunde
Die jeweiligen Top 2 der vier Hauptrundengruppen (die Spiele finden zwischen dem 9. und 13. Dezember statt) erreichen das Viertelfinale.

Finalrunde
Das Viertelfinale ist terminiert auf 14./15. Dezember, das Halbfinale auf den 17. Dezember.

Medaillenspiele
Das Spiel um Platz drei geht am 19. Dezember um 14.30 Uhr über die Bühne, danach folgt um 17.30 Uhr das Endspiel.

Livebilder
Sportdeutschland.tv zeigt alle 108 Spiele der Handball-WM der Frauen 2021 exklusiv im Livestream. (jüf)