Kirchheim unter Teck Eine Verletzte und 8000 Euro Schaden nach Kollision auf Kreuzung

Von Patrick Kuolt 

Die Polizei sucht nach einem Unfall auf einer Kreuzung in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) am Samstagabend Zeugen, die Angaben zum Hergang machen können.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Hergang des Unfall in Kirchheim unter Teck machen können (Symbolbild). Foto: dpa/Friso Gentsch
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Hergang des Unfall in Kirchheim unter Teck machen können (Symbolbild). Foto: dpa/Friso Gentsch

Kirchheim unter Teck - Bei einem Unfall in Kirchheim unter Teck ist am Samstagabend eine Person leicht verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, befuhr eine 18-jährige Ford-Fahrerin gegen gegen 18 Uhr die Steingaustraße in Richtung Stuttgarter Straße und wollte den Kreuzungsbereich auf Höhe der Henriettenstraße geradeaus überqueren.

Dazu fuhr sie auf dem Rechtsabbiegestreifen an den auf dem Geradeaus-/Linksabbiegestreifen wartenden Fahrzeugen vorbei und in den Kreuzungsbereich ein. Der 41-jährige Fahrer eines Klein-Transporters, der die Henriettenstraße in Fahrtrichtung Hegelstraße befuhr, rammte das Fahrzeug der 18-Jährigen daraufhin seitlich. Der Wagen der 18-Jährigen drehte sich dabei und kam nach einem weiteren Zusammenstoß mit dem Renault eines an der Ampel wartenden 52-Jährigen zum Stillstand.

Die Beifahrerin im Fahrzeug der 18-Jährigen wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt knapp 8000 Euro. Das Polizeirevier Kirchheim sucht unter der Telefonnummer 07021/5010 Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Insbesondere soll die Frage geklärt werden, welche Ampelschaltung für den 41-jährigen Transporter-Fahrer zu dem Zeitpunkt galt, als er in den Kreuzungsbereich einfuhr.




Unsere Empfehlung für Sie