Konzerttipps für Stuttgart im Juli Alle schon mal dagewesen

Von  

Der Juli strotzt in Stuttgart nur so vor popmusikalischen Déjà-Vus. Wir haben trotzdem ein paar Konzertperlen ausgegraben, die man so noch nicht erlebt hat. Und neue Livelocations.

Intergalactic Lovers kommen im Juli für ein Konzert nach Stuttgart zurück. So wie ganz viele andere - unsere Konzerttipps. Foto: Plavec
Intergalactic Lovers kommen im Juli für ein Konzert nach Stuttgart zurück. So wie ganz viele andere - unsere Konzerttipps. Foto: Plavec

Stuttgart - Bevor alle dem meinungsbildenden StZ-Aussenreporter an den Schoettle-Platz folgen, ist zunächst weiterhin der Marienplatz Maß aller Hipsterdinge - und zum Monatsanfang Juli auch der Treff von Indie-Mädchen, Clubgängern und Freunden des längst kodifizierten Galao-Pop. Also: Marienplatzfest, hingehen, an anderer Stelle haben wir schon ein paar Favoriten empfohlen

Festival-Tipps für den Großraum Stuttgart

Wer darauf keinen Bock hat oder zumindest nicht an allen Tagen, muss nicht verzweifeln: Am 2.7. spielen Roxette in der Porsche Arena, außerdem Madeira Cake und Brentano im Zwölfzehn, am 3.7. gibt's noch mehr Pop mit HGich.T und lokalem Support von Ursus und am 4.7. Hafenpicknick mit Joe Bauer und The Tremolettes. Kann man auch mit Papa hingehen. Oder in die Wagenhallen (Surprise-Klick). Oder mit Mama zu Caro Emerald im Benz-Museum. Oder mit den schwarz angezogenen Freunden ins Juha West zu Red Apollo, Wolfenstein, Boden und anderen. Oder mit den Saufkumpanen ins Goldmark's zu den Puta Madre Brothers, live ein echter Kracher und heiß wie in Mexico soll's ja auch werden:


Und am Sonntag (5.7.) dann mit Opa zu Bob Geldof (Benz-Museum) oder zu Mark Knopfler (Schleyerhalle). Goldene Tage sind das für Fans von Musik aus der guten alten Zeit, auch dank der Jazz Open. Mehr dazu steht hier.

Unsere Empfehlung für Sie