Kriminalstatistik in Stuttgart Räuber mit Hammer

Von Wolf-Dieter Obst 

Die Maskierten sind rigoros, als sie am 23. November einen Supermarkt an der Burgunderstraße in Zuffenhausen überfallen. Einer der Täter schlägt mit einem Hammer auf die geschlossene Kasse und versucht sie damit zu knacken. „Geld raus!“, schreit sein Komplize. Die beiden rechnen nicht mit einem beherzten Kunden. Der wirft mit einem Stuhl nach den Tätern, die daraufhin ohne Beute flüchten.

594 Raubstraftaten – das sind acht Prozent mehr als im Jahr davor, ganz gegen den Landestrend. Allerdings sind die Zahlen vor allem deshalb gestiegen, weil mehr Ladendiebe mit Gewalt ihre Beute zu verteidigen versuchen und sich gegen die Festnahme wehren. Die Zahl dieser Fälle stieg von 124 auf 148.




Unsere Empfehlung für Sie