Lasst uns über ... Freundschaft Plus reden Sex und Nähe ohne Beziehung – was ist dran an Affären mit Freunden?

Von Oliviero Lombardi, aufgezeichnet von  

Sex und Nähe ohne Verpflichtungen? Das Konzept Freundschaft Plus bringt Vorteile wie regelmäßigen Sex mit einer vertrauten Person – jedoch gibt es auch Nachteile. Was man beachten muss und wie aus der Freundschaft mehr werden kann, erzählt Paartherapeut Oliviero Lombardi.

Freundschaft Plus kann man auch als „Beziehung light“ bezeichnen. Foto: Unsplash/Analise Benevides
Freundschaft Plus kann man auch als „Beziehung light“ bezeichnen. Foto: Unsplash/Analise Benevides

Stuttgart - Freundschaft Plus ist eine moderne Wortprägung, wobei dieses Konzept nicht neu ist – es gibt diese Beziehungsform so lange es Menschen gibt. Das liegt zum einen daran, dass es zwischen Frauen und Männer keine richtige Freundschaft geben kann, denn der Sex kommt meistens dazwischen. Tatsächlich ist es so, dass die Anziehung zwischen zwei Menschen auch über Verständnis, Zugewandtheit und Wahrnehmung transportiert wird. Das sind alles Dinge, die in einer Freundschaft geleistet werden. So kann sich das freundschaftliche Verhältnis schnell mit einer Verliebtheit mischen, auch wenn es manchmal einige Zeit lang dauern kann.

Wenn man es locker betrachtet, ist dagegen auch nichts einzuwenden. Man befriedigt zunächst gegenseitig Bedürfnisse asexueller Art – warum nicht auch sexueller Art? Monogame Beziehungen sind recht konservative Modelle, die schlicht und ergreifend unserem Zeitgeist geschuldet sind.

Freundschaft Plus ist eine „Beziehung light“

Ich glaube, Freundschaft Plus ist wieder „en vogue“, weil Menschen vielleicht auch weniger schnell in feste Beziehungen gehen. Das kann zum Beispiel an der beruflichen Auslastung oder einer nicht so ausgeprägten Beziehungsfähigkeit liegen. Vielleicht sind Menschen heute auch kritischer und wählerischer geworden, da man es sich nicht zuletzt auch finanziell und individuell leisten kann.

Trotz dieser Entwicklungen bleiben die Bedürfnisse nach Nähe, Liebe und Sexualität erhalten. Man kann Freundschaft Plus auch als „Beziehung light“ bezeichnen, wobei es in vielen Fällen vorkommt, dass diese Arrangements viel Tiefe haben und sehr intensiv sind. Als Freunde spricht man intensiv miteinander und hat eine enge Bindung – es kann sein, dass die Freundschaft sogar stärker als eine klassische Paarbeziehung ist.

Vom ONS zur Beziehung

Manchmal können sich feste Beziehungen aus Freundschaft Plus entwickeln, da man sich schrittweise annähert. Am Anfang könnte ein One Night Stand gestanden haben, bei dem auch Alkohol im Spiel war und man enthemmter ist.

Schwierig wird es meist, wenn Gefühle ins Spiel kommen, denn durch Freundschaft Plus verändert sich auch die Freundschaft. Bei manchen „Paaren“ führt es dazu, dass sie sich verliebt haben, verliebt sind und eine Beziehung wollen – bei anderen kann es genau das Gegenteil bewirken. Dann kann es auch vorkommen, dass die Freundschaft infrage gestellt wird – oder eine Vereinbarung getroffen wird, die das Plus zukünftig ausschließen soll. Es sind also durchaus verschiedene Entwicklungen aus einer Freundschaft Plus möglich.

Ernsthafte Beziehung oder Casual Sex?

Tiefenpsychologisch gesehen, haben Menschen, die eine Freundschaft Plus eingehen, im Grunde einen Partner, zu dem sie gut passen und mit dem sie sich emotional gut austauschen können. Nur ist dieser Partner als Freund definiert, weil man grundsätzlich sexuell auf einen anderen Typen steht. Das ist aber nicht unbedingt gesund, da man oftmals auf jemanden steht, der destruktiv mit einem umgeht. Oft merkt man auch nicht, dass der nette Freund, der so gar nicht ins Beuteschema passt, eigentlich der bessere Partner wäre.

Freundschaft Plus kann auch hinderlich sein, wenn man eine ernsthafte Beziehung eingehen will. Als Paartherapeut glaube ich am Ende des Tages, dass man eine richtige und feste Beziehung anstreben sollte. Das hat mehr Glückspotenzial als alles andere. Hängt man in anderen Konzepten wie Freundschaft Plus drin, fehlt einem zudem die Zeit und Motivation, etwas Richtiges anzufangen.

Unsere Kolumnenreihe „Lasst uns über ... reden“ über Liebe, Sex und Intimes – alle Folgen im Überblick

Eltern und ihr Einfluss auf unsere Beziehungen

Zurück zum Ex – Sind aufgewärmte Beziehungen vielleicht sogar besser?

Wie man mit ungebetenen Beziehungstipps von Freunden umgeht




Unsere Empfehlung für Sie