Österreich Wien kündigt Öffnung der Grenze zu Deutschland ab 15. Juni an

Von red/ dpa /AFP 

Die wegen der Corona-Pandemie geschlossenen Grenzen zwischen Deutschland und Österreich sollen am 15. Juni wieder öffnen. Bereits ab kommendem Freitag gibt es erste Lockerungen.

Kanzler Sebastian Kurz hatte bereits angedeutet, dass er die Grenzöffnung im Juni erwarte. Foto: dpa/Barbara Gindl
Kanzler Sebastian Kurz hatte bereits angedeutet, dass er die Grenzöffnung im Juni erwarte. Foto: dpa/Barbara Gindl

Wien - Österreich hat die Öffnung der Grenze zu Deutschland ab dem 15. Juni angekündigt. Ab diesem Datum werde die Grenzöffnung wieder möglich sein, sagte die österreichische Tourismusministerin Elisabeth Köstinger am Mittwoch im Radiosender Ö1.

Die Entscheidung sei nach Gesprächen mit Deutschland erfolgt; im Vorfeld solle es bereits ab dem 15. Mai Reiseerleichterungen beim Grenzübertritt geben.

Lesen Sie hier: Bodensee-Regionen fordern Öffnungen der Grenzen

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hatte am Dienstag mit Merkel telefoniert. Die Bundesregierung will bei ihrer Sitzung an diesem Mittwoch über weitere Schritte beraten.

Branche drängt auf Klarheit für Sommersaison

Österreichs Kanzler Kurz hatte bereits am Dienstagabend in der Sendung „10vor10“ des Schweizer Fernsehens gesagt, dass er eine Grenzöffnung im Juni erwarte. Wie das Bundeskanzleramt in Wien weiter mitteilte, strebt Österreich auch eine Liberalisierung des Grenzregimes mit seinen anderen Nachbarländern an.

Die österreichische Tourismuswirtschaft ist stark von deutschen Sommerurlaubern abhängig. Vor allem drängte die Branche aber auf Klarheit, was die Sommersaison betrifft. Sie verwies auf Buchungen von deutschen Stammgästen, die Zusagen für neue österreichische Gäste erschwerten.

Die EU-Kommission wollte ihre Leitlinien für eine schrittweise Grenzöffnung am Mittwoch beschließen.




Unsere Empfehlung für Sie