Leonberg 11 000 Euro gespendet – doch das ist erst der Anfang

Von wes 

Da die Karstadt-Spendenaktion „Mama ist die Beste“ ein großer Erfolg war, wird das Frauenhaus Calw weiterhin unterstützt.

Margit Kömpf (links) und Gabriele Post freuen sich gemeinsam über die unerwartet hohe Spende für das Frauenhaus in Calw. Foto: LKZ/Wessel
Margit Kömpf (links) und Gabriele Post freuen sich gemeinsam über die unerwartet hohe Spende für das Frauenhaus in Calw. Foto: LKZ/Wessel

Leonberg - Bei der Spendenaktion mit dem Motto „Mama ist die Beste“ des Jahres 2016 konnte die Karstadtfiliale in Leonberg einen Beitrag von 11 349 Euro für das Frauenhaus Calw sammeln. Dessen Vorsitzende Margit Kömpf ist „bei der Summe fast vom Stuhl gefallen“. Die ebenfalls begeisterte Karstadt-Filialgeschäftsführerin Gabriele Post und ihr Team beschlossen, das Frauenhaus mit der gleichen Aktion auch im Jahr 2017 zu unterstützen.

Vom 19. Dezember 2015 bis zum 31. Dezember 2016 spendete Karstadt einen Cent für jeden generierten Verkaufsbon. Zusätzlich standen das ganze Jahr über Spendenboxen für das Frauenhaus Calw an den Kassen. Am Ende der Aktion verdoppelte Karstadt die erzielte Summe. Zuvor konnten sich im Frühjahr 2016 interessierte Organisationen bei Karstadt bewerben. Dann hat das Los entschieden, welche zwei Kandidaten zur Stichwahl gestellt wurden. Bis zum 2. Juli hatten die Kunden die Möglichkeit, aus zwei Organisationen zu wählen.

Ein Cent pro Bon

Die diesjährige Aktion läuft vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2017. Die Spendenboxen stehen weiterhin an den Kassen und für jeden Kassenbon wird wieder ein Cent an das Frauenhaus gespendet. Das Frauenhaus will mit dem erhaltenen Geld eine weitere Mitarbeiterin für die Nachmittage einstellen, die die Kinder mit Sprachproblemen fördert und die Kolleginnen entlastet. Auch kleine Baustellen im Haus und ein Teil des neuen Gartenhäuschens müssen finanziert werden. Der übrige Teil soll als Reserve dienen. So berichtet eine Mitarbeiterin von einem nicht finanzierten Pflegekind, das kurz nach der letztjährigen Aktion ins Frauenhaus kam. Für solche Fälle könne man das Geld mehr als gut gebrauchen.

Bei der Übergabe des Spendenschecks zeigten sich beide Seiten mit der Zusammenarbeit überaus zufrieden. „Wir sind sehr stolz auf dieses Ergebnis und werden auch im kommenden Jahr eng mit der Organisation zusammenarbeiten“, sagte die Filialgeschäftsführerin Gabriele Post. Die Aktion „Mama ist die Beste“ verfolgt das Ziel, lokale gemeinnützige Organisationen zu unterstützen, die sich für die Bedürfnisse von Müttern engagieren.

Aktuell sind alle Plätze belegt

Eben solche wie das Frauenhaus in Calw, welches Platz für 20 Gäste bietet. Dazu zählen sowohl die Frauen als auch die Kinder, die sie mitbringen. Da viele Frauen mehrere Kinder mitbringen, sind Letztere sogar häufig in der Überzahl. Da kann man sich gut vorstellen, dass häufig – wie auch aktuell – alle Plätze belegt sind. Die Vorsitzende Margit Kömpf erklärt: „Wir wollen natürlich niemanden abweisen, aber bei vollem Haus lässt sich das leider nicht immer umsetzen.“ Die untergebrachten Flüchtige dürfen so lange bleiben, wie sie auf die Hilfe angewiesen sind. Da das Frauenhaus in Böblingen geschlossen wurde, gibt es im gesamten Landkreis kein Frauenhaus mehr. Das macht auch die Platzsituation in Calw nicht besser. Umso wichtiger findet die Vorsitzende des Frauenhauses, das Betroffenen in Calw oder in Stuttgart geholfen werden kann. Und genau deshalb freut sich Gabriele Post: „Das Geld kommt an der richtigen Stelle an.“