Lesestoff Eine Cuvée wie aus Italien

Der StZ-Weinkolumnist Harald Beck stellt den Roten aus Korb vor, der als bester deutscher Tropfen aus der Literflasche gilt - oifach schee.

 Foto: Leserfotograf remstal-knipser
Foto: Leserfotograf remstal-knipser

Stuttgart - Was gut ist, muss nicht immer exorbitant teuer sein. Manchmal gilt auch das Gegenteil. Wenn ein Tropfen mit einem Preis, sagen wir mal, jenseits der 40 Euro die persönliche Geschmackslatte reißt, dann schmerzt das doppelt: im Gaumen und im Geldbeutel. Wenn den geneigten Weinfreund andererseits ein Tropfen unter zehn Euro heftig zum Schwärmen bringt, dann ist der Genuss auch unvergleichlich größer, weil unerwartet und dazu auch noch budgetschonend. Diverse Weinführer haben gerade deshalb ja auch die Sonderkategorie der größten Schnäppchen eingeführt.

Einer der Tropfen, die es dabei zu ganz besonderen Meriten gebracht haben, ist jene Rotweincuvée aus Trollinger, Zweigelt und Regent, die Albrecht Schwegler in seinem kleinen, aber feinen Weingut in Korb neben den nach Edelsteinen benannten höherklassigen Tropfen als Basiswein in der Literflasche verkauft und ganz einfach „d’r Oifache“ nennt. Acht Euro kostet er und ist jüngst im Buch „111 Weine, die man getrunken haben muss“ zum besten Wein Deutschlands in der Literflasche gekürt worden. Nicht zu Unrecht, denn der Oifache hat eine überraschend vielschichtige Struktur. Eine schöne Frucht, ein leichter Holzton und die angenehm feine Säure zeichnen den Wein aus, der problemlos mit so mancher Flasche mithalten kann, für die der Genießer mehr als das Doppelte anlegen muss. Was Leistung und Preis angeht tatsächlich einer, den man probiert haben muss – oifach schee.

Das Urteil der StZ-Weinrunde:

Kathrin Haasis „D’r Oifache ist in seiner Kategorie definitiv spitze. Es ist alles drin in der Flasche: Frucht, Holz, Tannine. Diese Cuvée könnte auch aus Italien stammen. Mir hat allerdings nicht jeder Jahrgang so gut wie der jetzt verkostete geschmeckt.“

Holger Gayer „Ich empfehle ein Experiment mit Gästen: Füllen Sie d’r Oifache in eine Karaffe; ich garantiere Ihnen, kaum einer wird erkennen, dass da ein Achteurogetränk kredenzt wird. Ich frage mich nur, wo der Trollinger in dieser Mischung ist.“

d’r Oifache, acht Euro, Weingut Albrecht Schwegler Korb, Telefon 0 71 51 / 3 48 95, www.albrecht-schwegler.de