Mann ohne Maske in Sachsenheim Streit in Postfiliale eskaliert

Weil ein 58-Jähriger eine Postfiliale im Kreis Ludwigsburg ohne Maske betreten hatte, ist es zum Streit mit der Besitzerin gekommen (Symbolbild). Foto: dpa/Hauke-Christian Dittrich
Weil ein 58-Jähriger eine Postfiliale im Kreis Ludwigsburg ohne Maske betreten hatte, ist es zum Streit mit der Besitzerin gekommen (Symbolbild). Foto: dpa/Hauke-Christian Dittrich

Ein 58-jähriger Kunde betritt am Mittwoch eine Postfiliale in Sachsenheim, er trägt keine Maske. Als die Besitzerin des Geschäfts den Mann darauf hinweist, eskaliert die Situation.

Sachsenheim - In einer Postfiliale in Großsachsenheim (Kreis Ludwigsburg) ist am Mittwoch ein Streit zwischen einem Kunden und dem Personal aus dem Ruder geraten. Wie die Polizei mitteilt, hatte gegen 15.20 Uhr ein Mann ohne Mund-Nase-Schutz das Geschäft betreten. Die Inhaberin und eine Angestellte machten den 58-Jährigen zunächst darauf aufmerksam, weil er sich aber weigerte, eine Maske aufzusetzen, verwiesen sie ihn des Ladens. Der 58-Jährige pochte darauf, dass er von der Maskenpflicht befreit sei. Zwischen ihm und den Frauen entwickelte sich ein Streit, der handgreiflich wurde. Dabei ging Inventar zu Bruch. Den alarmierten Polizeibeamten legte der 58-Jährige tatsächlich eine ärztliche Bescheinigung vor. Die Inhaberin der Postfiliale erteilte ihm dennoch Hausverbot.




Unsere Empfehlung für Sie