In Mannheim schlägt ein Mann einen Feuermelder ein – und löst so am Hauptbahnhof einen Alarm aus. Die Polizei muss das Gebiet zunächst räumen.

Mannheim - Ein Mann hat am Mannheimer Hauptbahnhof einen Feuermelder eingeschlagen und Alarm ausgelöst. Die Bundespolizei räumte und sperrte daraufhin am Dienstagabend das Gebäude, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten.

Die Feuerwehr gab kurze Zeit später Entwarnung, die Polizei hob daraufhin die Sperrung auf. Eine Streife nahm später den 49-Jährigen fest, der den Alarmknopf betätigt hatte. Er muss nun mit einem Strafverfahren rechnen. Was ihn zur Tat bewogen hat, war noch unklar.