MHP Riesen Ludwigsburger Basketballer unterliegen Crailsheim

Bester Werfer der Riesen war Jordan Hulls (2. von rechts). Die Ludwigsburger unterlagen trotzdem Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch
Bester Werfer der Riesen war Jordan Hulls (2. von rechts). Die Ludwigsburger unterlagen trotzdem Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Tabellenführer MHP Riesen Ludwigsburg ist in der Basketball Bundesliga nach zuvor 18 Siegen in Folge beim Überraschungsteam Hakro Merlins Crailsheim gestolpert. Der Vizemeister unterlag mit 58:68.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Crailsheim - Nach 18 Siegen in Serie haben die MHP Riesen Ludwigsburg in der Basketball-Bundesliga wieder eine Niederlage kassiert. Der Spitzenreiter unterlag den Hakro Merlins Crailsheim am Sonntag auswärts mit 58:68 (26:40). Mit insgesamt 20 Erfolgen bleibt der Vizemeister dennoch an der Tabellenspitze, die Gastgeber festigten mit dem nun 17. Sieg einen Playoff-Platz. Beste Werfer waren Crailsheims Maurice Stuckey und der Ludwigsburger Jordan Hulls mit je 17 Punkten.

Die Riesen kamen zunächst gut in die Partie und entschieden das erste Viertel mit 18:14 für sich. Ab dem zweiten Abschnitt gelang den Ludwigsburgern in der Offensive nicht mehr viel. Die Merlins präsentierten sich nun stärker und gingen ihrerseits mit einer deutlichen 14-Punkte-Führung in die Halbzeit. Die Mannschaft von Trainer John Patrick kämpfte sich im vierten Viertel noch einmal heran, musste sich letztlich aber verdient geschlagen geben.

Der amtierende Meister Alba Berlin hatte mit der BG Göttingen keine Probleme und holte sich beim deutlichen 89:58 (40:30) den 18. Saisonsieg. Treffsicherster Berliner war Simone Fontecchio mit 14 Punkten. Im Kampf um den Klassenverbleib gelang den Löwen Braunschweig gegen die Niners Chemnitz ein ungefährdeter 93:77 (50:40)-Erfolg. Die Niedersachsen stehen somit nun vier Siege vor den Abstiegsplätzen.

Unsere Empfehlung für Sie