„Mission: Impossible“: Cast wächst Tom Cruise bekommt neue Mitspieler

Tom Cruise Ende November 2020 beim Dreh von „M:I 7“ auf der Piazza Venezia in Rom. Foto: imago images/Insidefoto/Samantha Zucchi 17 Bilder
Tom Cruise Ende November 2020 beim Dreh von „M:I 7“ auf der Piazza Venezia in Rom. Foto: imago images/Insidefoto/Samantha Zucchi

Der siebte Teil der Agentenfilmreihe „Mission: Impossible“ sollte schon im Kasten und der achte in Arbeit sein – doch die Pandemie hat alles verzögert. Auch die Besetzung ändert sich noch.

Kultur: Bernd Haasis (ha)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der Agent Ethan Hunt, verkörpert von Tom Cruise, ist längst zur ernsthaften Konkurrenz für James Bond geworden. Derzeit stecken Cruise und der Regisseur Christopher McQuarrie mitten in der Produktion des siebten Teils der Filmreihe „Mission: Impossible“. Und die Liste der beteiligten Schauspieler wird immer länger.

Zur Stammbesetzung gehören Vanessa Kirby, Rebecca Ferguson, Ving Rhames, Simon Pegg, Angela Bassett and Henry Czerny, dazu kommen die Newcomer Pom Klementieff („Guardians of the Galaxy“), Hayley Atwell („Captain America: The First Avenger“), Shea Whigham („Perry Mason“) and Esai Morales („Titans“). Er ist 2020 als Bösewicht für Nicholas Hoult eingesprungen, als der Filmdreh wegen der Corona-Pandemie unterbrochen werden musste. Das berichtet das US-Branchenmagazin „Variety“.

Über manche Rollen ist wenig bekannt

McQuarrie, der schon „M:I5“ und „M:I6“ gedreht hat, gab jüngst über Instagram einige weitere Namen bekannt: Mit von der Partie sind nun auch Cary Elwes („Stranger Things“), Indira Varma („Game of Thrones“), Rob Delaney („Catastrophe“), Charles Parnell („The Last Ship“) und Mark Gatiss (“Sherlock”). Unabhängig davon erklärte das Filmstudio Paramount, dass auch Greg Tarzan Davis („Top Gun: Maverick“) im Film zu sehen sein wird.

Über manche Rollen ist wenig bekannt. McQuarrie hat auf Instagram ein Foto von Delaney gepostet, auf dem er eine militärische Uniform trägt. Alle Fotos tragen den Hashtag „#MI7MI8,“ was darauf hindeutet, dass die Schauspieler auch im achten „Mission: Impossible“-Film zu sehen sein werden – was Paramount bislang aber nicht bestätigt hat.

Der Zeitplan ist durcheinandergeraten

Eigentlich sollten der siebte und der achte „Mission: Impossible“-Film parallel gedreht werden, doch die Pandemie sorgt auch hier für Probleme: Weil „Top Gun: Maverick“ von 2020 auf Juli 2021 verschoben worden ist, muss Cruise sich nun auch Zeit nehmen, dafür ein wenig Werbung zu machen. Trotzdem soll „M:I-7“ wie geplant im November 2021 starten und „M:I-8“ im November 2022.

Im Dezember 2020 war Cruis in die Schlagzeilen geraten, als die britische Boulevardzeitung „The Sun“ eine Audioaufnahme von ihm veröffentlichte. Darauf er zu hören war, wie Cruise Crew-Mitglieder beim „Mission: Impossible 7“-Dreh anschreit, weil sie sich offenbar nicht an COVID-19-Produktionsvorschriften hielten.




Unsere Empfehlung für Sie