Motorrad-Ausstellung in Böblingen Einzigartige Zweirad-Schätze in der Motorworld

Von Florian Dürr 

Insgesamt 16 Custombikes, speziell handgefertigte oder umgebaute Motorräder, können bis 22. November in der Motorworld bestaunt werden. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.

Alle packen mit an: Ein Custombike mit Spikes an den Reifen für Schnee-Rennen wird in den Ausstellungsraum der Motorworld getragen. Die weiteren Hingucker in der Bildergalerie. Foto: factum/Simon Granville 8 Bilder
Alle packen mit an: Ein Custombike mit Spikes an den Reifen für Schnee-Rennen wird in den Ausstellungsraum der Motorworld getragen. Die weiteren Hingucker in der Bildergalerie. Foto: factum/Simon Granville

Böblingen - Diese Motorräder sind wahre Hingucker: Ob mit Spikes für Schnee-Rennen, mit einer mit bunten Zeichnungen verzierten Verkleidung oder mit einem überdimensional breiten Hinterreifen – seit dem 23. Oktober lockt die Custombike-Ausstellung der Motorworld die Besucher mit 16 Zweirädern, die es mit Ausnahme einer Maschine in dieser Form kein zweites Mal gibt. Bei Custombikes handelt es sich um speziell handgefertigte oder umgebaute Motorräder. Bis zu 100 000 Euro kann ein solches Custombike kosten. Die Konstrukteure stecken zwischen 300 und 400 Arbeitsstunden in den Bau dieser Maschinen.

Sogar das frühere Motorrad von TV-Koch Horst Lichter ist zu sehen

„Teilweise sind sie zum Fahren geeignet, aber es gibt auch reine Ausstellungsstücke“, sagt Frank Sander, der Organisator der Ausstellung. Die Besucher dürfen sich unter anderem auf die „Simple Iron“ von Konstrukteur Michael Naumann freuen. Dieses eher unscheinbar wirkende Motorrad gewann 2015 in Köln die Vizeweltmeisterschaft der Custombikes. Und auch das frühere Motorrad von Fernsehkoch Horst Lichter ist Teil der Ausstellung. Bis 22. November können die Zweiräder bestaunt werden.




Unsere Empfehlung für Sie