Nach Autounfall bei Herrenberg Mit Rettungshubschrauber abtransportiert

Schwerer Autounfall bei Herrenberg-Gültstein mit zwei Verletzten Foto: SDMG/Dettenmeyer
Schwerer Autounfall bei Herrenberg-Gültstein mit zwei Verletzten Foto: SDMG/Dettenmeyer

Ein 31-jähriger Honda-Fahrer prallt bei Herrenberg-Gültstein frontal mit einer Ford-Fahrerin zusammen. Der Honda-Fahrer muss mit schweren Kopfverletzungen per Helikopter in eine Klinik geflogen werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Herrenberg-Gültstein - Am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr ereignete sich auf der Umgehungsstraße von Gültstein an der Einmündung zur Kreisstraße in Richtung Tailfingen ein schwerer Verkehrsunfall, bei welchem zwei Personen verletzt wurden. Ein 31-jähriger Honda-Fahrer befuhr laut Polizeibericht die Umgehungsstraße aus Richtung Industriegebiet kommend und wollte an der Einmündung zur Gültsteiner Straße nach links in Richtung Tailfingen abbiegen. Hierbei übersah er einen den aus Richtung des Kreisverkehrs entgegenkommenden Ford Fiesta. Im Einmündungsbereich krachten beide Fahrzeuge zusammen. Die 26-jährige Ford-Fahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt, der Fahrer des Honda kam mit schweren Kopfverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 35 000 Euro, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.




Unsere Empfehlung für Sie