Nach Nachbarschaftsstreit in Weilheim an der Teck Betrunkener verletzt drei Polizisten

Der Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille (Symbolbild). Foto: dpa/Uwe Anspach
Der Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille (Symbolbild). Foto: dpa/Uwe Anspach

Ein betrunkener 59-Jähriger hat am Samstag in Weilheim an der Teck (Kreis Esslingen) bei einem Polizeieinsatz nach einem Nachbarschaftsstreit drei Beamte leicht verletzt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Weilheim an der Teck - Nachbarschaftsstreitigkeiten haben am Samstagabend Weilheim an der Teck für einen Polizeieinsatz gesorgt. Wie die Polizei berichtet, ging bei der Polizei Kirchheim gegen 18.45 Uhr die Meldung über eine lautstarke Auseinandersetzung zwischen Nachbarn ein, die nur mit Hilfe der Polizei geschlichtet werden könne.

59-Jähriger reagiert sehr aggressiv

Als die Beamten am Einsatzort ankamen, stellte sich heraus, dass einer der Beteiligten in der Zwischenzeit mit seinem Auto davongefahren war – und das, obwohl er Zeugenaussagen zufolge offenbar erheblich betrunken war. Im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Fahndung entdeckten die Polizisten den 59-Jährigen mit seinem Wagen kurze Zeit später im Weilheimer Industriegebiet Tobelwasen. Der Mann verhielt sich allerdings sofort äußerst aggressiv und es gelang den Polizisten nur mit Hilfe von hinzugerufener Verstärkung und unter großem Kraftaufwand, den Randalierer zu überwältigen. Dabei erlitten drei Beamte leichte Verletzungen.

Alkoholtest ergibt 1,6 Promille

Bei einem anschließenden Atemalkoholtest stellte sich heraus, dass der 59-Jährige mit mehr als 1,6 Promille tatsächlich erheblich alkoholisiert war. Daher musste er sich zudem einer Blutprobe unterziehen. Der Mann muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.




Unsere Empfehlung für Sie