Neu im Kino: „Es ist nur eine Phase, Hase“ Liebeswirren und Kugeln im Hintern

Kein Vergnügen: Paul (Christoph Maria Herbst)  bei der Urologin Dr. Lenz (Cordula Stratmann) Foto: W. Ennenbach/W. Wehner
Kein Vergnügen: Paul (Christoph Maria Herbst) bei der Urologin Dr. Lenz (Cordula Stratmann) Foto: W. Ennenbach/W. Wehner

Neu im Kino: Christiane Paul und Christoph Maria Herbst spielen in „Es ist nur eine Phase, Hase“ ein Ehepaar in der Krise. Florian Gallenbergers Tragikomödie hat Tiefgang und ist nur zwischendurch albern.

Kultur: Bernd Haasis (ha)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Florian Gallenberger hat schon einen Kurzfilm-Oscar und mit dem deutsch-chinesischen Weltkriegsdrama „John Rabe“ (2009) großes Kino abgeliefert. Komödien waren bisher weniger sein Metier, und das ändert sich nun: In „Es ist nur eine Phase, Hase“ schickt er Christiane Paul und Christoph Maria Herbst als abgenutztes Ehepaar in die Krise – nach einem Fehltritt vereinbaren Emilia und Paul eine „Pause“. Die Hauptdarsteller harmonieren gut, wenn ihre Figuren aneinander vorbeireden und fassungslos die unmöglichen neuen Liebeleien der und des anderen beobachten.

Liebeswirren wie im richtigen Leben

Bei Emilia zieht ein sanfter junger Trommler ein, Paul gerät an eine liebestolle Lehrerin – und Herbst hat ein paar urkomische Slapstickszenen zum Fremdschämen mit Jytte-Merle Böhrnsen, die sich für höhere Aufgaben empfiehlt. Emilia und Paul gehen durch Spieleabende, Agenturpartys, Karaoke und Liebeswirren, und am Ende erscheinen ihre drei Kinder vernünftiger als sie selbst. Vergeblich hat Paul versucht, die Kleinen als Verbündete einzuspannen – ihre Loyalität erweist sich als manipulierbar. All das funktioniert wie im richtigen Leben.

Doch es lauert noch etwas auf der dunklen Seite dieses Films, das mit Kugeln im Hintern zu tun hat, weiblichen Urologen, reifen Frauen, die vulgär über die Wechseljahre reden, und reifen Männer, die nach sehr alter Schule Art über Frauen reden. Das kann man zum Schenkelklopfen finden – oder, wie so vieles, als Geschmackssache sehen.

Es ist nur ein Phase, Hase. D 2021. Regie: Florian Gallenberger. Mit Christiane Paul, Christoph Maria Herbst. 105 Minuten. Ab 12

Weitere Filmstarts der Woche

Last Duel
Ridley Scotts Ritter-Drama mit Adam Driver, Ben Affleck und Matt Damon kreist um einen Vergewaltigungsverdacht.

Résistance – Widerstand
 Ein Pantomime und orthodoxer Jude leistet im besetzten Frankreich Widerstand gegen die Nazis.

The Ice Road
Liam Neeson rettet verschüttete Bergleute in Kanada.

Supernova
Zwei alte Freunde – Colin Firth und Stanley Tucci – gehen auf eine Reise, als der eine Anzeichen von Demenz zeigt.

Die Schule der magischen Tiere
Sehr kindgerechte Verfilmung der Buchreihe.

Fly
Tanzdrama mit der Berliner Truppe Flying Steps.

Boss Baby – Schluss mit Kindergarten
In Teil 2 des Trickfilms sind die Protagonisten erwachsen.

Auf alles, was uns glücklich macht
Italienische Tragikomödie über vier Menschen, die seit 40 Jahren Freunde sind. Ab 12; Atelier am Bollwerk (auch ital. OmU)

Dear Future Children
Doku über drei junge Aktivisten in Uganda, Chile und Hongkong.




Unsere Empfehlung für Sie