Neuer Maybach GLS von Mercedes Sektkelche und eigener Blütenduft– das ist Daimlers neues Luxus-SUV

Der Stuttgarter Autobauer erweitert sein Angebot unter dem Maybach-Label mit einer besonders luxuriösen Version des Geländewagens GLS. Mehr Bilder gibt es in unserer Fotostrecke. Foto: Daimler AG/Mercedes-Benz AG 8 Bilder
Der Stuttgarter Autobauer erweitert sein Angebot unter dem Maybach-Label mit einer besonders luxuriösen Version des Geländewagens GLS. Mehr Bilder gibt es in unserer Fotostrecke. Foto: Daimler AG/Mercedes-Benz AG

Sektkelche aus Silber, ein Grill im Nadelstreifen-Look und ein eigener Blütenduft. Unter dem Maybach-Label bringt Daimler einen besonders luxuriösen Geländewagen von Mercedes auf den Markt.

Digital Unit: Jonas Schöll (jo)

Stuttgart - Erst vor rund zwei Wochen hat Daimler das neue Luxus-Flaggschiffs von Mercedes vorgestellt: Den Mercedes-Maybach als Spitzenvariante der S-Klasse. Diese besonders luxuriöse Variante der S-Klasse macht mit einigen Annehmlichkeiten auf sich aufmerksam – etwa einer Wadenmassage im Fond, die die Durchblutung fördern und einer Ermüdung vorbeugen soll.

Nun erweitert der Stuttgarter Autobauer sein Angebot unter dem Maybach-Label mit einer ebenfalls sehr edlen Version des Geländewagens GLS, deren Auslieferung im Frühjahr starten soll. Wie der Hersteller mitteilt, fällt der Luxus-Faktor des Geländewagens nicht minder aus. Um die wohlhabende Kundschaft konkurriert der Konzern aus Stuttgart mit Herstellern von Autos wie dem Rolls-Royce Cullinan oder dem Bentley Bentayga.

Kühlschrank mit Platz für Champagnerflaschen

Die Preise für den GLS 600 beginnen bei 156.078 Euro. Für das V8-Modell GLS 500 zahlen Kunden 50.000 Euro mehr und bekommen dafür neben einem Nadelstreifengrill, viel Chrom an Felgen und Fenstern, einer optionalen Zweifarblackierung auch riesige Trittleisten, die beim Öffnen der Türen automatisch ausfahren, wie der Hersteller mitteilte. Das in der Dunkelheit beleuchtete Trittbrett soll laut einer Mitteilung für eine „besondere Inszenierung“ sorgen.

Auch der Innenraum wartet mit prunkvollen Annehmlichkeiten auf: Im Fond sollen zwei Loungesessel für Bequemlichkeit sorgen – mit einem Knopfdruck werden diese rasch zu Liegen. Daneben dürfen in der Mittelkonsole Sektkelche aus Silber und ein Kühlschrank (mit Platz für Champagnerflaschen) nicht fehlen, ebenso gibt es auf Wunsch ausfahrbare Arbeitstische.

Eigener Duft nach Osmanthusblüte

Zukünftige Maybach-Fahrer dürfen auch ein feines Näschen beweisen: „Für die aktive Beduftung“ hat der Hersteller einen eigenen Duft komponiert: „Die weiße Osmanthusblüte, floral und leicht, wird mit einer zarten Ledernote und würzigem Tee abgerundet“, so lautet das Luxus-Versprechen im Marketing-Slang. Eine Trennwand und eine feste Hutablage trennen den Innenraum vom Kofferraum.

Der Wagen wird von einer neuen Version des 4,0-Liter-Motors mit Mild-Hybrid-Technik angetrieben. Auf 558 PS kommt der V8-Benziner, der von einem elektrischen Motor beim Anfahren und bei der Rückgewinnung von Bremsenergie unterstützt wird.

Unsere Empfehlung für Sie