Neuer Werbespot Deutsche Bahn wirbt mit schwulem Fußballer

Mit dieser Szene endet der Werbespot der Bahn. Foto: Deutsche Bahn AG
Mit dieser Szene endet der Werbespot der Bahn. Foto: Deutsche Bahn AG

Es ist eines der letzten Tabus: Schwule im Fußball. Anlässlich der Fußball-EM bringt die Deutsche Bahn einen neuen Werbespot raus – mit einem schwulen Fußballspieler.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Ein neuer Werbe-Spot der Deutschen Bahn berührt eines der letzten Tabus: Schwule im Fußball. Gut eine Woche vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich zeigt der Clip ein schwules Paar. Der eine fiebert vor dem Fernseher mit und im Stadion, der andere ist im Zweikampf auf dem Platz zu sehen und beim Torschuss. Der Spieler fährt am Schluss mit dem Mannschaftsbus, sein Partner im ICE - beide treffen sich am Bahnsteig. Es folgt eine intensive Umarmung. Am Mittwoch hatte „Bild.de“ bereits über Spot berichtet. Er soll nach Angaben der Deutschen Bahn am 2. Juni in verschiedenen sozialen Medien wie Facebook, Twitter und auf YouTube zu sehen sein.

An dessen Ende ist die doppeldeutige Botschaft „Verbindet mehr als A und B“ zu lesen - „25 Jahre ICE“. Am 2. Juni 1991 war der erste Hochgeschwindigkeitszug in Deutschland fahrplanmäßig unterwegs. „Wir wollen zum 25. Geburtstag des ICE zeigen, dass er mehr verbindet als Bahnhöfe und Städte“, so Berthold Huber, Vorstand Verkehr und Transport bei der Deutschen Bahn.

Unsere Empfehlung für Sie