Neues Jahrbuch erschienen Stuttgarter Ballett blickt zurück

„Mayerling“ war ein Highlight aus Tamas Detrichs erster Saison als Ballettintendant in Stuttgart. Das Cover des Annuals zeigt Friedemann Vogel und Elisa Badenes in den Hauptrollen. Foto: Stuttgarter Ballett
„Mayerling“ war ein Highlight aus Tamas Detrichs erster Saison als Ballettintendant in Stuttgart. Das Cover des Annuals zeigt Friedemann Vogel und Elisa Badenes in den Hauptrollen. Foto: Stuttgarter Ballett

Das „Stuttgarter Ballett Annual“ ist eine einzigartige Publikation, mit der das Stuttgarter Ballett seit 1978 seine Arbeit dokumentiert. Jetzt ist die neue Ausgabe erschienen, die von Tamas Detrichs rasantem Start bis zur Corona-Vollbremsung zwei Spielzeiten bilanziert.

Kultur: Andrea Kachelrieß (ak)

Stuttgart - Mit Signieraktionen an markanten Orten in der Stadt feiert das Stuttgarter Ballett normalerweise das Erscheinen seines neuen Jahrbuchs. Schließlich fasst ein jeder Band das in zwei Spielzeiten Geleistete zusammen, und da gibt es für eine der weltweit führenden Kompanien immer reichlich Anlass stolz zu sein.

Nun liegt das neue Jahrbuch vor, das auf die Spielzeiten 2018/19 und 2019/20 zurückblickt, aber leider macht es die Corona-Pandemie der Feierlaune schwer. Dabei hatte Tamas Detrichs Start als neuer Intendant die Stuttgarter Ballettfans verzückt: Eine Saison mit einer Rekordauslastung in der Geschichte des Stuttgarter Balletts, lange Schlangen vor den Abendkassen sogar bei Ballettabenden, die mit Klassikern („Shades of White“) oder mit Modernem („Atem-Beraubend“) das Publikum lockten, dann MacMillans Handlungsballett „Mayerling“, das Jürgen Roses Ausstattung zum Hingucker machte – das alles kann man nun im Annual Nr 42/43 nochmals Revue passieren lassen.

Abschiede und ein Jubiläum

Und so werden sich viele gerade in der schlimmsten Pandemiezeit, in dem einen Bühnenkunst wie ein fernes Wunder erscheint, besonders auf dieses Jahrbuch freuen: Auf 169 schön bebilderten Seiten schlagen Stuttgarter Tanzpublizisten den Bogen von Detrichs rasantem Start bis zur Vollbremsung, zu der die Corona-Pandemie das Stuttgarter Ballett gezwungen hat. Jubiläen und Abschiede können deshalb nicht auf der Bühne, sondern nur auf dem Papier gefeiert werden wie Friedemann Vogels 20-Jahre-Dienstjubiläum sowie die Abschiede von Charakterdarstellerin Melinda Witham nach 47 Jahren beim Stuttgarter Ballett und von Musikdirektor James Tuggle nach 25 Jahren.

Da der Theatershop geschlossen ist, kann das Jahrbuch nur per Mail an theatershop@staatstheater-stuttgart.de bestellt werden. Der Preis liegt inklusive Versandkosten bei 33,50 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie