Porsche Taycan Ladezeit, Akkuverbrauch, Reichweite: Alle Infos zu Porsches erstem E-Sportwagen

Von saf 

Mit dem Taycan will Porsche eine emissionsfreie Alternative für Sportwagen-Fahrer bieten. Doch kann die Technik da mithalten? Die wichtigsten technischen Infos im Detail.

Der Taycan ist Porsches erster reiner E-Sportwagen. Foto: Porsche AG 8 Bilder
Der Taycan ist Porsches erster reiner E-Sportwagen. Foto: Porsche AG

Stuttgart - Das Rennen um die Zukunft ist in Zuffenhausen angekommen: Mit seinem ersten reinen Elektrosportwagen Taycan will jetzt auch Porsche den Wandel hin zu einer emissionsfreien Flotte einläuten. Obwohl die E-Autos bisher von den Kunden weit weniger gut angenommen wurden als erhofft, prescht der Konzern nun nach vorne und gibt ehrgeizige Ziele vor.

Neuer Newsletter über die Autobranche – jetzt „StZ Fahrzeugbrief“ abonnieren

Dass sich die Anforderungen an die Automobilbranche in den letzten Jahren massiv verändert haben, ist wohl unstrittig. Unter anderem steht auch Porsche wegen des Diesel-Skandals noch immer in der Kritik und wird von vielen Seiten skeptisch beäugt. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen an den ersten reinen Stromer, der gestern in Berlin vorgestellt wurde.

Doch werden die Liebhaber PS-starker Sportwagen und heulender Verbrennungsmotoren sich tatsächlich auf das emissionsfreie Fahren einlassen?Zumindest optisch entspricht der Taycan den gängigen Anforderungen an einen Sportwagen. Ob sich jedoch auch die technische Ausstattung in dieses Bild fügt, haben wir in unserer Bildergalerie zusammengefasst.