Am Dienstagabend gab es bei Spotify und anderen Webdiensten Störungen. Viele Nutzer berichteten von den Problemen. Der Auslöser ist wahrscheinlich bei Google zu finden.

Berlin - Der Musikstreaming-Dienst Spotify sowie andere Apps und Websites sind am Dienstag für viele Nutzer gestört gewesen. Ein wahrscheinlicher Auslöser waren Probleme in Googles Cloud-Infrastruktur, auf die viele Anbieter zurückgreifen. Der Internet-Konzern berichtete kurz nach 19 Uhr MEZ von technischen Problemen und teilte sieben Minuten später mit, dass sie zumindest teilweise behoben worden seien.

Danach ebbten Nutzer-Meldungen auf Portalen wie allestörungen.de ab. Zuvor hatten Anwender von Problemen unter anderem bei Snapchat, dem Smartphone-Spiel „Pokémon Go“ und dem Chatdienst Discord berichtet.

Ausfälle, die auf Probleme bei einem großen Web-Dienstleister zurückgehen, sind keine Seltenheit. Auch eine Störung bei Google wäre nicht zum ersten Mal der Auslöser.