Projekt in der Sindelfinger Innenstadt Platz für Bürgerbeteiligung

Von  

Der Grüne Platz in Sindelfingens Mitte ist offiziell eingeweiht worden. Jetzt sollen die Bürger übernehmen – und sich mit kreativen Ideen für die Zwischennutzung beteiligen. Auf dem Areal soll in einigen Jahren ein neues Quartier entstehen.

Bernd Vöhringer und Baubürgermeisterin Corinna Clemens durchschneiden das Band. Foto: factum/Jürgen Bach
Bernd Vöhringer und Baubürgermeisterin Corinna Clemens durchschneiden das Band. Foto: factum/Jürgen Bach

Sindelfingen - Der Grüne Platz in Sindelfingens Mitte ist von Oberbürgermeister Bernd Vöhringer (links) und der Baubürgermeisterin Corinna Clemens eingeweiht worden. Jetzt sollen die Bürger übernehmen: Sie konnten nun „einen ersten Blick auf den neuen Platz erhaschen und sich mit kreativen Ideen für die Zwischennutzung beteiligen“, erklärte der OB. Mit der Einweihung fällt auch der Startschuss für die Entwicklung einer langfristigen Vision für die Sindelfinger Innenstadt. Auf der Fläche, wo bis zum Frühjahr noch die Volksbank stand, sowie dem benachbarten Post-Areal soll ein neues Viertel entstehen. Bis dahin werde der Grüne Platz die Innenstadt bereichern und „schon in diesem Sommer einen Treffpunkt für Familien, Freunde, Nachbarn und Besucher jeden Alters bieten,“ versprach Bernd Vöhringer.

Ein bedeutendes Projekt für die Stadtmitte

Zentral zwischen Bahnhof, Marktplatz und Altstadt gelegen, bilde das Grundstück der ehemaligen Volksbank gemeinsam mit dem benachbarten Post-Areal ein wichtiges Entrée zur Innenstadt, teilte der OB mit. In Zukunft, wenn sich auch die Post an einem neuen Standort angesiedelt hat, soll auf dem Areal „ein attraktives Quartier“ entstehen – „ein bedeutendes Projekt für eine lebendige Stadtmitte“. Ein erster Schritt ist dafür getan: Das massive Gebäude der Volksbank wurde abgerissen, wodurch der Platz zur Zwischennutzung entstanden ist.

Innenstadt hart getroffen

Unter dem Motto „Sindelfingen macht Mitte“ sind die Bürger aufgefordert, sich an dem Zielbild-Prozess für das neue Quartier zu beteiligen. Wegen der Coronakrise wurde dessen Start verschoben, aber der Grüne Platz biete dafür nun den besten Rahmen, befand der OB. Die Stadtverwaltung will mit den Bürgern die langfristige, strategische Entwicklung der Sindelfinger Mitte angehen und eine Vision dafür erarbeiten. „In Sindelfingen stehen wir derzeit vor großen Herausforderungen, auch und gerade wegen der Corona-Lage“, sagte Bernd Vöhringer. Die massiven Einschränkungen hätten die Innenstadt hart getroffen: Restaurants, Bars und Kneipen mussten schließen, ebenso viele Geschäfte. Zahlreiche Veranstaltungen mussten abgesagt werden. „Jetzt, wo das öffentliche Leben wieder Fahrt aufnimmt, entdecken die Sindelfinger unsere Innenstadt wieder verstärkt für sich – und wir sehen einmal mehr, dass sie ein beliebter Treffpunkt ist“, befand er.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie