Rempler gegen Trainer Christian Streich vom SC Freiburg Kung-Fu-Tritte neben dem Fußball-Platz

Von Jürgen Kemmner 

Die Wogen glätten sich: David Abraham von Eintracht Frankfurt hat sich bei Christian Streich, dem Trainer des Bundesligisten SC Freiburg, für den wüsten Rempler entschuldigt. Andere Attacken jenseits der Auslinien im Fußball liefen nicht so glimpflich ab, was Sie in unserer Bildergalerie erfahren.

Schiri Felix Brych zeigt David Abraham (li.) nach dem Check gegen den Freiburger Trainer Christian Streich die Rote Karte. Foto: dpa/Patrick Seeger 11 Bilder
Schiri Felix Brych zeigt David Abraham (li.) nach dem Check gegen den Freiburger Trainer Christian Streich die Rote Karte. Foto: dpa/Patrick Seeger

Freiburg - Eintracht Frankfurts Kapitän David Abraham hat nach seinen Rempler gegen Trainer Christian Streich vom SC Freiburg Reue gezeigt. „Ich möchte mich in aller Form entschuldigen. Ich bin sehr froh, dass wir nach dem Spiel gesprochen haben und alles gut zwischen uns ist“, wird Abraham in einem Tweet der Hessen zitiert. Der Eintracht-Profi hatte Streich beim 0:1 kurz vor dem Ende der Begegnung zu Boden gecheckt und dafür von Schiedsrichter Felix Brych Rot gesehen. „Ich wollte in der letzten Minute der Nachspielzeit den Ball so schnell wie möglich wieder ins Spiel bringen und hätte ausweichen müssen“, sagte Abraham. Diese Aktion war freilich nicht die erste, die jenseits der Auslinie im Fußball für einen handfesten Eklat sorgte. In unserer Bildergalerie haben wir einige Vorkommnisse zusammengestellt, bei denen Fußballer, Trainer und Zuschauer die Nerven verloren und sich zu mitunter heftigen Reaktionen haben hinreißen lassen.