Rems-Murr-Landrat bringt Haushalt ein Kennzahlen aus dem Etat 2018

Rems-Murr : Frank Rodenhausen (fro)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Erträge
Mit dem vorgeschlagenen Hebesatz von 35,6 Prozent würde der Kreis über die Kreisumlage knapp 210 Millionen Euro einnehmen. In diesem Jahr werden es gut 203 Millionen sein. Die restlichen Zuweisungen, Entgelte und Kostenerstattungen summieren sich auf 309 Millionen Euro. Inklusive der Grunderwerbsteuer liegt die Habenseite damit bei rund 545 Millionen Euro und damit rund zehn Millionen Euro niedriger als in diesem Jahr.

Aufwendungen
Den mit Abstand größten Anteil an den Aufwendungen hat der Bereich Soziales, der mit 267 Millionen Euro leicht angestiegen ist. Die Kliniken schlagen mit 21,6 Millionen Euro zu Buche, rund fünf Millionen weniger als in diesem Jahr.

Schulden
Rund 56 Millionen Euro ist der Schuldenberg nach den Etatplanungen am Ende des kommenden Jahres hoch, knapp viereinhalb Millionen sollen abgebaut werden.




Unsere Empfehlung für Sie