In Renningen hat ein Tiefladerfahrer mit einem Bagger auf seiner Ladefläche am Freitag gleich zwei Brücken gestreift. Ausgelaufene Hydraulikflüssigkeit und weitere Schäden sorgen für Sperrungen auf der B 295.

Renningen - Der 45-jährige Fahrer eines Tiefladers hat am Freitag in Renningen schwere Schäden und Verkehrsstörungen angerichtet. Mit einem Schaufelbagger, den der Lastwagen auf seine Ladefläche transportiert hatte, war er gleich an zwei Brücken hängen geblieben.

Wie die Polizei berichtet, war der Tieflader auf der Bundesstraße 295 in Richtung Weil der Stadt unterwegs. Der Fahrer achtete dabei wohl nicht auf die Durchfahrtshöhen und blieb gegen 9 Uhr zunächst an der Brücke kurz nach der Einmündung Leonberger Straße und dann an der folgenden Grünbrücke hängen. Dabei riss ein Hydraulikschlauch ab und Hydrauliköl ergoss sich über die Fahrbahn ins angrenzende Erdreich.

Stundenlange Sperrung

Das verunreinigte Erdreich und die verschmutzte Fahrbahn mussten laut Polizeiangaben gereinigt und der Schaden an der Hydraulikleitung des Baggers vor Ort repariert werden. Diese Arbeiten dauerten bis zum Freitagnachmittag. Die B 295 musste deshalb auf Höhe Renningen dazu in beiden Richtungen gesperrt werden. Es kam auf den überlasteten Ausweichstrecken zu erheblichen Behinderungen.