Schlägerei in Esslingen Ermittlungen wegen Verdachts auf versuchten Totschlag

Mehrere Tatbeteiligte konnten nach der Auseinandersetzung unerkannt flüchten (Symbolbild). Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Mehrere Tatbeteiligte konnten nach der Auseinandersetzung unerkannt flüchten (Symbolbild). Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen mehrere Tatverdächtige. In der Nacht von Samstag auf Sonntag war es in einer Esslinger Kneipe zu einer gefährlichen Auseinandersetzung gekommen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Aus bislang ungeklärter Ursache war es am Sonntag, kurz vor 2:30 Uhr, in und vor einer Gaststätte in der Mettinger Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen fünf Gästen und Angestellten des Lokals sowie mehreren Insassen aus einem Pkw gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurden auch Schlagstöcke und Messer eingesetzt. Hierbei wurden vier Männer im Alter von 31 bis 39 Jahren verletzt. Der 31-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden.

Mehrere Tatbeteiligte waren im Anschluss an die Auseinandersetzung in die nahe liegenden Weinberge geflüchtet. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Polizeistreifen und einem Polizeihubschrauber konnten sie entkommen.

Zwei polizeibekannte Männer im Alter von 35 und 29 Jahren konnten am Tatort vorläufig festgenommen werden. Sie wurden zunächst auf freien Fuß entlassen.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung und die Suche nach weiteren Tatverdächtigen dauern an.




Unsere Empfehlung für Sie