Ein Überholmanöver im Schönbuchtunnel hat böse Folgen.

Am Dienstagabend ereignete sich kurz nach 23 Uhr eine Unfallflucht im Schönbuchtunnel zwischen den Anschlussstellen Herrenberg und Gärtringen. Das berichtet die Polizei.

Ein 19 Jahre alter Opel-Lenker, der auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war, wurde von einem unbekannten BMW-Lenker überholt. Weil der BMW recht knapp vor dem Opel wieder einscherte, versuchte der 19-Jährige auszuweichen und kam ins Schleudern. Sein Opel kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Tunnelwand. Anschließend schlitterte er nochmals über die Autobahn und kam schließlich rechts auf dem Standstreifen zum Stehen.

Der unbekannte BMW-Fahrer setzte seine Fahrt Richtung Stuttgart fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der 19-Jährige wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Er blieb jedoch unverletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Herrenberg befand sich mit drei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften vor Ort. Die Straßenmeisterei Herrenberg rückte ebenfalls aus.

Der Opel musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von rund 8000 Euro. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg sucht Zeugen, Telefon 07 11 / 68 69 0.