Schon Ende April Linda Zervakis hört als „Tagesschau“-Sprecherin auf

Linda Zervakis (45) hört als „Tagesschau“-Sprecherin auf. Foto: dpa/Henning Kaiser
Linda Zervakis (45) hört als „Tagesschau“-Sprecherin auf. Foto: dpa/Henning Kaiser

Die deutsch-griechische Nachrichtensprecherin und Fernsehmoderatorin Linda Zervakis (45) hört als „Tagesschau“-Sprecherin auf.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Hamburg - „Tagesschau“-Sprecherin Linda Zervakis hört auf. Am 26. April werde sie zum letzten Mal die Hauptausgabe der Nachrichtensendung lesen, teilte der für die „Tagesschau“ zuständige Norddeutsche Rundfunk (NDR) dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Freitag auf Anfrage mit. Die 45-Jährige ist seit 2010 Sprecherin der „Tagesschau“, seit 2013 auch der Hauptausgabe um 20 Uhr.

Moderatorin wolle sich beruflich verändern

„Die ‚Tagesschau’ bedauert sehr, auf Linda Zervakis verzichten zu müssen“, hieß es im NDR-Statement. Das gesamte Team habe sie als Mensch und Kollegin sehr geschätzt. Die Moderatorin wolle sich auf eigenen Wunsch hin beruflich verändern. „Wir wünschen ihr für ihren weiteren Weg alles Gute“, hieß es weiter.

Linda Zervakis wurde 1975 in Hamburg geboren. Nach einem Volontariat beim Radio und einer TV-Produktionsfirma kam sie 2001 zum NDR. Sie präsentierte dort unter anderem die Nachrichten im Radioprogramm N-JOY. Ab 2004 war sie auch vor der Kamera als Nachrichtensprecherin und Reporterin für das „Schleswig-Holstein Magazin“ tätig, bevor sie zu ARD-aktuell kam.




Unsere Empfehlung für Sie