Serienhit am Ende Aus für „Beverly Hills, 90210“

Von red/dpa 

Einst Kulthit, nun Verschwinde-Kandidat: Der Neuauflage von „Beverly Hills, 90210“ sind die alten Fans nicht treu geblieben. Das hat Konsequenzen.

Ein Bild aus besseren Tagen:  Jennie Garth, Brian Austin Green, Ian Ziering, Jason Priestley and Gabrielle Carteris (v. li.) feiern 2006 den Start der DVD-Ausgabe von „Beverly Hills, 90210“ Foto: AP/Phil Mccarten
Ein Bild aus besseren Tagen: Jennie Garth, Brian Austin Green, Ian Ziering, Jason Priestley and Gabrielle Carteris (v. li.) feiern 2006 den Start der DVD-Ausgabe von „Beverly Hills, 90210“ Foto: AP/Phil Mccarten

Los Angeles - Die Neuauflage der KultserieBeverly Hills, 90210“ wird nach nur einer Staffel beendet. Das kündigte der US-Sender Fox nun an. Man sei „sehr stolz“, die Schauspieler der Teenieserie aus den 1990er Jahren wiedervereint zu haben, hieß es in einem Statement an den „Hollywood Reporter“.

In der sechsteiligen Neuauflage waren Shannen Doherty, Jason Priestley, Jennie Garth, Tori Spelling, Ian Ziering, Brian Austin Green und Gabrielle Carteris als überspitzte Versionen ihrer selbst zu sehen. Mit seiner Meta-Ebene erinnerte das Projekt an Comedy-Serien wie „Pastewka“ und „Lerchenberg“ in Deutschland oder „Lass es, Larry!“ in den USA.

Die Neuauflage hatte Medienberichten zufolge mit schwachen Quoten zu kämpfen. Wann und wo sie in Deutschland ausgestrahlt wird, ist bislang nicht bekannt. Die Originalserie lief damals bei RTL.