Was bedeutet eigentlich? Simp: Definition und Verwendung

Ein Simp? Foto: UfaBizPhoto / shutterstock.com
Ein Simp? Foto: UfaBizPhoto / shutterstock.com

Die Internetkultur ist bekannt dafür, neue Wörter zu kreieren und populär zu machen. Aber nicht selten finden auch althergebrachte Begriffe ihren Weg ins Jargon der sozialen Medien, um dann eine völlig neue Bedeutung zu erhalten. Ein Beispiel dafür: Simp.

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Was ist ein Simp?

Simp hat weder etwas mit dem beliebten PC-Spiel noch mit den gelben Fernsehfiguren zu tun. Obwohl deren Familienoberhaupt Homer durchaus als Simp im klassischen Sinne bezeichnet werden könnte. Denn ursprünglich war Simp lediglich die Abkürzung für Simpleton, ins Deutsche übersetzt also Dummkopf, Trottel oder Einfaltspinsel.

Laut Merriam-Webster geht die erst bekannte Verwendung auf das Jahr 1903 zurück. Seit dieser Zeit ist der Begriff immer wieder in der Popkultur aufgetaucht. So fand er Verwendung in Filmen, Büchern oder auch in Rap-Texten der 1980er- und 1990er-Jahre. In der Rapszene gilt der Simp nach wie vor als Gegenteil von einem Pimp. Anstatt sich die Frauen unterzuordnen, ordnet sich der Simp diesen sozusagen selbst unter.

In ähnlicher Weise wird der Begriff heute noch verwendet. Große Beliebtheit findet er daher in der antifeministischen Männerbewegung MGTOW (Men Going Their Own Way). Diese Gruppe sieht sich als Opfer einer angeblich verweiblichten Gesellschaft, in der Männer gezwungen sind, ihren eigenen Weg zu gehen und sich vom anderen Geschlecht abzuwenden. In ihren Reihen gilt als Simp, wer sich Frauen anbiedert oder generell den klassischen Weg einer Eheschließung geht.

Auch interessant: Was heißt eigentlich wyld?


Simp nach heutiger Definition

In der heutigen Zeit wird der Begriff vor allen Dingen im Kontext des Streamings verwendet. Große Plattformen wie Twitch ermöglichen es den Zuschauern, ihren Stars in Form von Geldgeschenken zuzujubeln. Den Simps wird vorgeworfen, dies bei weiblichen Streamerinnen allein aus Gefälligkeit zu tun. Solche Leute haben es nach Auffassung der Online-Community nötig, sich Anerkennung über Geld oder andere Geschenke von fremden Frauen im Internet zu holen, obwohl diese die Verherrlichung gar nicht wert sind.

Hinter der Bezeichnung Simp könnte sich aber auch eine andere Wahrheit verbergen. Durch die ständigen Einblicke, die Influencer und Streamer den Fans in ihr Leben geben, entsteht bei dem ein oder anderen das Gefühl, eine Art Beziehung mit dieser Person zu führen. Dieses Phänomen bezeichnet man als „parasoziale Beziehung“, also eine einseitige Beziehung, in der eine Partei wahrscheinlich nicht mal von der Existenz der anderen weiß. Der oder die Liebende aber hält die Beziehung für echt und versucht durch nette Kommentare, Geschenke oder Geld auf sich aufmerksam zu machen. Dass diese Art von Beziehung nicht immer ungefährlich ist, zeigt der Fall der bekannten Streamerin Pokimane, bei der nach eigenen Angaben eines Tages ein besonders hartnäckiger Fan vor der Tür stand.

Da insbesondere Männer bereit sind, im Internet eine Menge Geld für exklusiven Content von Influencerinnen auszugeben, wie die Social-Media-Plattform OnlyFans beweist, steckt hinter dem Begriff auch ein indirekter Angriff auf die Frauen. Schließlich kann diese emotionale Abhängigkeit ausgenutzt werden, um damit gutes Geld zu verdienen. Eine humoristische Annäherungsweise an den Begriff Simp bieten die Simp-Nation-Videos des TikTokers Poloboy, der schnell viele Nachahmer fand und dadurch einen echten Trend auslöste. In den Videos wird das typische Verhalten der Simps auf die Schippe genommen. Die Videos trugen wohl auch ihren Teil dazu bei, dass der Begriff mittlerweile nicht mehr nur als Beleidigung verwendet wird, sondern auch als ironische oder sogar liebgemeinte Bezeichnung für die eigenen Fans. Eine Entwicklung, die man ebenso bei anderen Trendbegriffen wie „E-Girl“ oder „Soft Girl“ beobachten konnte.


Ist der Begriff sexistisch?

In seiner ursprünglichen Verwendung ist der Begriff Simp geschlechtsneutral. Die Bedeutung, die ihm heute innewohnt, ist jedoch durchaus sexistisch. Schließlich wird durch die Bezeichnung Simp indirekt impliziert, dass sich Männer die Anerkennung von Frauen erkaufen können und Letztere dieses Verhalten fördern.

Hinzu kommt, dass der Begriff oftmals der Verbreitung eines überholten, klischeebehafteten Männerbildes dient. Wer sich Frauen gegenüber höflich oder zuvorkommend verhält, wird als unmännlicher Simp dargestellt. Im Umkehrschluss bedeutet das, ein „echter Mann“ solle sich wie ein Macho verhalten.

Darüber hinaus ist Simp mittlerweile nicht mehr nur ein eigenständiger Begriff, sondern in einschläigen Foren auch ein Akronym: „Someone Idolizing Mediocre Pussy.” Allein die Tatsache, dass Frauen hierin als „Pussy“ bezeichnet werden, zeugt von der sexistischen Natur des Wortes. Dazu kommt die Bewertung durch die Männer, welche Frau Aufmerksamkeit verdient hat und welche nicht; denn durchschnittliche Frauen („mediocre pussy“) sind die Aufmerksamkeit offensichtlich nicht wert.


Fazit

Als Simp werden insbesondere Männer bezeichnet, die einer Frau übermenschliche Werte zuschreiben und durch diverse Aufmerksamkeiten versuchen, sie für sich zu gewinnen. Meist bleibt die Beziehung jedoch einseitig.

Lesen Sie jetzt weiter: Was bedeutet cringe?

Unsere Empfehlung für Sie