Spätes Vaterglück Wenn Papa auch Opa sein könnte

Der Schauspieler Richard Gere wird mit 69 zum zweiten Mal Vater. Mit seinem späten Elternglück ist er nicht alleine – einige prominente Männer sind erst im fortgeschrittenen Alter Vater geworden. Foto: AP 11 Bilder
Der Schauspieler Richard Gere wird mit 69 zum zweiten Mal Vater. Mit seinem späten Elternglück ist er nicht alleine – einige prominente Männer sind erst im fortgeschrittenen Alter Vater geworden. Foto: AP

Der Schauspieler Richard Gere wird mit 69 Jahren noch einmal Vater. Nicht ungewöhnlich bei den Stars und Promis: einige bekannte Herren haben im fortgeschrittenen Alter noch mal oder sogar zum ersten Mal ein Kind bekommen.

Stuttgart - Zwar bekommen Frauen inzwischen auch häufig erst später Kinder, eine Schwangerschaft mit über 45 Jahren gilt trotzdem als ungewöhnlich. Männer haben es in dieser Hinsicht einfacher. Haben sie erst einmal die passende Partnerin gefunden, können sie auch noch im fortgeschrittenen Alter für Nachwuchs sorgen – vorausgesetzt die Gesundheit macht ihnen keinen Strich durch die Rechnung.

Die Reproduktionsmedizin macht vieles möglich

Oft sind die Partnerinnen der späten Väter deutlich jünger. Doch heutzutage gibt es durch die Reproduktionsmedizin Möglichkeiten, dass auch ältere Frauen noch Mutter werden können – Stichwort Leihmutterschaft. Diese ist zum Beispiel in den USA legal, weswegen die Maßnahme häufig von Prominenten in Anspruch genommen wird. Eine Leihmutter trug beispielsweise die Tochter des Schauspielers Robert de Niro und seiner Frau Grace Hightower aus. 2011 kam Helen Grace zur Welt, da war de Niro bereits 68 und Hightower 56 Jahre alt.

Welche berühmten Männer ebenfalls erst spät Vater geworden sind, sehen Sie in unserer Bildergalerie.




Unsere Empfehlung für Sie