Spektakuläre Verfolgungsjagd durch Stuttgart 23-Jähriger flüchtet ohne Führerschein vor Kontrolle

In Stuttgart-Feuerbach ereignete sich am Dienstag eine Verfolgungsjagd. (Symbolbild) Foto: imago images/Die Videomanufaktur
In Stuttgart-Feuerbach ereignete sich am Dienstag eine Verfolgungsjagd. (Symbolbild) Foto: imago images/Die Videomanufaktur

In Stuttgart lieferte sich ein 23-Jähriger am Dienstagnachmittag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Dabei hatte er nicht nur keinen gültigen Führerschein, sondern stand vermutlich auch noch unter Drogen. Die Polizei sucht Zeugen sowie Geschädigte.

Stuttgart - Am Dienstagnachmittag ist ein 23-jähriger Fahrer eines Mercedes CLS in Stuttgart-Feuerbach unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Der Vorfall ereignete sich laut der Polizei gegen 15 Uhr.

Der 23-Jährige fiel den Beamten in der Heilbronner Straße zwischen den Haltestellen Friedrichswahl und Borsigstraße auf, da sein Kennzeichen gefälscht war. Auf die Anhaltesignale der Polizei reagierte er nicht, sondern begann seine Flucht mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Innenstadt. Dabei missachtete der 23-Jährige sämtliche rote Ampeln. An der Kreuzung Heilbronner Straße und Wolframstraße errichteten die Beamten eine Straßensperre, die der Fahrer allerdings ignorierte. Daraufhin fuhr er weiter in die Tunzhofer Straße, wo er wegen einer Sackgasse stehenbleiben musste.

Flucht zu Fuß

Daraufhin flüchtete der 23-Jährige zu Fuß weiter und wurde schließlich in der Mönchhaldenstraße von den Beamten eingeholt, die ihn vorläufig festnahmen. Die Polizisten stellten fest, dass der Mann keinen Führerschein besaß und mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand. Außerdem erkannten sie Fälschungen am Kennzeichen.

Nachdem die Ermittlungen abgeschlossen waren, wurde der 23-Jährige wieder freigelassen. Die Verkehrspolizei bittet Zeugen und mögliche Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-4100 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie