Streit im Kreis Schwäbisch Hall eskaliert Betrunkener baut Unfall und schlägt seine Ehefrau

Von  

Ein 33-Jähriger hat in der Nacht zum Freitag in Satteldorf einen Unfall gebaut, sein Auto stehen lassen und ist nach Hause gelaufen. Zu Hause entbrannte ein Streit zwischen ihm und seiner Ehefrau, in dessen Folge er ihr ins Gesicht geschlagen haben soll.

Der 33-Jährige soll seiner Frau mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Der 33-Jährige soll seiner Frau mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Satteldorf - Ein betrunkener 33-Jähriger hat in der Nacht zum Freitag in Satteldorf (Kreis Schwäbisch Hall) einen Unfall gebaut, ist nach Hause gelaufen und hat dort während eines Streits seiner 30 Jahre alte Ehefrau ins Gesicht geschlagen.

Wie die Polizei berichtet, war der 33-Jährige gegen 3 Uhr mit seinem Ford auf der Kreisstraße 2659 von Satteldorf kommend in Richtung Gröningen unterwegs und fuhr über den dortigen Kreisverkehr. Dabei wurde das Fahrzeug so stark beschädigt, dass er nicht mehr weiterfahren konnten. Deshalb ließ der Betrunkene den Ford einfach stehen und ging zu Fuß nach Hause.

Dort erzählte er seiner Frau von dem Unfall, dabei kam es zum Streit. Dieser eskalierte schließlich und der Mann schlug seiner Frau mit der Faust ins Gesicht. Polizisten nahmen den 33-Jährigen in seiner Wohnung fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,8 Promille. Im Anschluss wurde der Mann zu einer Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Unsere Empfehlung für Sie