Stuttgart 21 Wagenburgtunnel gesperrt

Von mil 

Die Bahn sprengt für Stuttgart 21 in der Röhre, die parallel zum Wagenburgtunnel verläuft. Deswegen muss die Verbindung von der City in den Stuttgarter Osten am Mittwoch über Mittag gesperrt werden.

Während in der linken Röhre gesprengt wird, bleibt der Wagenburgtunnel (rechts) gesperrt. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
Während in der linken Röhre gesprengt wird, bleibt der Wagenburgtunnel (rechts) gesperrt. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart - Am Mittwoch wird der Wagenburgtunnel über die Mittagszeit gesperrt. Die Busse der SSB und die übrigen Fahrzeuge werden in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr umgeleitet. Grund dafür sind erste Sprengungen in einem Tunnelbauwerk für Stuttgart  21. Parallel zum Wagenburgtunnel treibt die Bahn die sogenannte Rettungszufahrt Süd in den Berg. Durch sie gelangen zunächst die Mineure zu den Baustellen der Tunnels nach Obertürkheim und auf die Filder. Später dient die Röhre als Zufahrt im Havariefall. Bei den Sprengungen werden zahlreiche Ladungen zur Explosion gebracht, die das harte Gestein lockern sollen, ehe es mit Baggern ausgebrochen wird. Die Deutsche Bahn hatte die Sprengungen bereits angekündigt.

Unsere Empfehlung für Sie