Stuttgart-Möhringen 17 Verletzte nach Zwischenfall in Schwabenquelle

Die Badegäste müssen die Schwabenquellen wegen eines Zwischenfalls mit einer Chemikalie verlassen. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb 7 Bilder
Die Badegäste müssen die Schwabenquellen wegen eines Zwischenfalls mit einer Chemikalie verlassen. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb

Die Besucher der Schwabenquellen mussten am Donnerstagmittag wegen eines Zwischenfalls das Bad verlassen. Es soll eine Chemikalie ausgetreten sein, die zur Wasseraufbereitung gebraucht wird.

Lokales: Christine Bilger (ceb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Aus dem warmen Wasser der Schwabenquellen mussten die Besucher am Donnerstag gegen 13 Uhr raus in die Kälte. Das Bad wurde geräumt, weil es zu einem Zwischenfall mit einer Chemikalie gekommen war. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei waren im Einsatz. Insgesamt mussten 17 Personen medizinische versorgt werden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Zehn von ihnen behandelten die Rettungskräfte ambulant, sieben Badegäste wurden vorsorglich in Krankenhäuser gebracht.

Die Ursache des Zwischenfalls ist noch zu klären

Die Untersuchungen, um welchen Stoff es sich handelte und zur Ursache des Austritts laufen laut Feuerwehr und Polizei noch. Im Laufe des Nachmittags sei mit ersten Ergebnissen zu rechnen. Der Alarm ging gegen 13 Uhr bei der Feuerwehr ein, kurz vor 15 Uhr konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. Ein Belüften des betroffenen Bereichs in dem Badebetrieb sei nicht notwendig gewesen. Die Feuerwehrleute halfen den Sanitätern des Rettungsdienstes, die sich um die Badegäste kümmerten.




Unsere Empfehlung für Sie