„The Masked Singer“ Ruth Moschner und Rea Garvey nicht mehr in der Jury

Von Ines Schwendemann 

Ob Faultier, Drache oder Königin: Versteckt in exzentrischen Kostümen zeigen deutsche Prominente in der Show „The Masked Singer“ ihr musikalisches Können. In der Herbst-Staffel müssen die Zuschauer jedoch auf zwei der bisherigen Jury-Mitglieder verzichten.

Ruth Moschner ist seit der ersten, Rea Garvey seit der zweiten Staffel in der Jury. Nun wollen die zwei Juroren eine Pause einlegen. Foto: dpa/Willi Weber
Ruth Moschner ist seit der ersten, Rea Garvey seit der zweiten Staffel in der Jury. Nun wollen die zwei Juroren eine Pause einlegen. Foto: dpa/Willi Weber

Stuttgart - In der Herbstausgabe der Pro-Sieben-Show „The Masked Singer“ setzen sowohl Ruth Moschner als auch Rea Garvey aus. Das berichtet „Quotenmeter“. Einen Nachfolger für die beiden Juroren soll es schon geben. Und er ist kein Unbekannter, sondern zeigte bereits maskiert in der ersten Staffel der Musikshow sein Können. Wer gemeint ist, sehen Sie im Video.

Wie „Quotenmeter“ berichtet, sollen Ruth Moschner und Rea Garvey zurückkommen und in Staffel vier wieder dabei sein.

Ruth Moschner ist seit der ersten Staffel im Rate-Team – im Sommer 2019 rätselte sie zusammen mit Sänger Max Giesinger und Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes sowie einem Gastjuror. Im Frühjahr 2020 verstärkte Rae Garvey ihr Team. Auch in der zweiten Staffel durfte ein Gastjuror mitraten, welche Prominenten sich hinter den schillernden Kostümen verstecken.

Lesen Sie auch: „The Masked Singer“: Warum man diese TV-Show einfach lieben muss

Während die zweite Staffel aufgrund der Corona-Pandemie ohne Publikum aufgezeichnet wurde, soll es Pro Sieben zufolge in der Herbststaffel wahrscheinlich wieder Zuschauer geben.




Unsere Empfehlung für Sie